Dörren von Fleisch, Obst und Gemüse

  • "Echtes" Corned Beef mit argentinischem Rind im eigenen Saft (als Delikatesse) scheint es in D und A kaum zu geben. Was sich hier in der Dose befindet, ist wohl korrekterweise als Rindersülze mit Gelatine beschrieben.

    https://lebensmittel-warenkund…dfleisch/corned-beef.html

    Bei Billa und Spar gibt es laut Onlineshop jeweils nur eine Sorte "Wellness Corned Beef", hergestellt von den von mir mit tiefstem Misstrauen bedachten Inzersdorfer Werken. Aber eine Dose davon werde ich mir mal gönnen.

  • Bei üblichem Corned Beef Dosenfleisch merkt man von der Gelantine wirklich nicht viel, hat wohl eher was von eingekochtem faschiertem Rindfleisch. Im Gegensatz zu vielen anderen Konserven ist in Corned Beef Dosen so gut wie keine Flüssigkeit enthalten. Ist daher eine der ganz wenigen Konserven welche ich im Rucksack mitnehmen würde, da schleppt man halt kein Wasser mit sich herum was man unterwegs eh überall finden kann. Geschmacklich ist frisches Rindfleisch eine andere Nummer, hier schmeckt nicht nur Corned Beef etwas fade sondern auch die div. gedörrten Varianten. Echte Gourmetansprüche wird beides wohl nicht so leicht erfüllen können. Im krassen Gegensatz dazu stehen da z.B. getrocknete Früchte, div. Gemüsesorten, Kräuter oder auch Pilze welche durch den Wasserentzug oftmals noch intensiver schmecken da Zucker- oder Aromastoffe konzentriert vorliegen.

    ------- Fragt mich nicht welches Gear ich besitze sondern was man damit machen kann! -------

  • Geschmacklich ist frisches Rindfleisch eine andere Nummer, hier schmeckt nicht nur Corned Beef etwas fade sondern auch die div. gedörrten Varianten. Echte Gourmetansprüche wird beides wohl nicht so leicht erfüllen können.

    Da fehlen eindeutig die Röstaromen. Deshalb die intensive Würzerei bei den Jerkys.

    Kann man eigentlich ein gebratenes Steak aufschneiden und trocknen? Dann hätte man den typischen Rindfleischgeschmack.

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Hmmmmm....ein gebratenes Stück trocknen.......ist Mal einen Versuch wert.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Bei Billa und Spar gibt es laut Onlineshop jeweils nur eine Sorte "Wellness Corned Beef", hergestellt von den von mir mit tiefstem Misstrauen bedachten Inzersdorfer Werken. Aber eine Dose davon werde ich mir mal gönnen.

    Zu Weihnachten gab es sowas für mich, hab es noch nicht gekostet, erwarte mir auch nicht recht viel davon, aber zumindest eine Alternative aus Floridsdorf.

    Die "Konserven im Glas" teste ich auch gelegentlich, kann man aber auch recht leicht selber machen, Stichwort Rilettes.

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • So ich hab's getan, Frauchen ist bei Schwägerin die Neffen bändigen. Wollte ich mich auch nützlich machen Altpapier entsorgen, ist mir der Billa Prospekt in die Hände gefallen 2P Faschiertes zum Preis von einem. Da war keine Vernunft kein Halten mehr, losgestartet Beute geschlagen.


    Pfanne vorgeheizt den 500g Ziegel in die trockene Pfanne geworfen und scharf angebraten, dabei ist schon ordentlich Dunst aufgestiegen, noch 7g Salz dazu und jetzt wird bei kleinster Flamme durchgerührt und gewartet.


    Ist einmal was ganz anderes wenn man absichtlich das Faschierte trocken bekommen will. :D:D:D

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Erster Test dürfte erfolgreich beendet sein. 500g Faschiertes gebraten und dann ca. 5h lang auf kleinster Flamme in einer Pfanne getrocknet.

    Ergebnis ist 145g krümeliges Trockenfleisch und 40g Schmalz. Das Volumen ist lächerlich gering, ein 330g Marmeladegläschen voll. Aber der Schraubdeckel hat Unterdruck gezogen.

    Geschmacklich perfekt.

    Hab eine Erdäpfel Sauerkraut Suppe mit einen gehäuften Esslöffel Trockenfleisch verfeinert, war perfekt.

    Aus dem Fleisch könnte man 3-5 DIY Travellunch Portionen erzeugen, aber bei mir wird das vorerst als Topping für Suppen und Salate verwendet.

    Die nächste Runde wird mit mindestens 2kg Fleisch und im Backrohr ablaufen.

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Erster Test dürfte erfolgreich beendet sein. 500g Faschiertes gebraten und dann ca. 5h lang auf kleinster Flamme in einer Pfanne getrocknet.

    Das muss ich mit meinem Teelichtofen ausprobieren.

    So könnte, zumindest faschiertes Fleisch, bei längeren Stromausfall noch gerettet werden.

  • Das muss ich mit meinem Teelichtofen ausprobieren.

    So könnte, zumindest faschiertes Fleisch, bei längeren Stromausfall noch gerettet werden.

    Ich fürchte beim Teelicht Ofen wird die Feuchtigkeit nicht entfleuchen können. Da wirst das Faschierte eher "backen".

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Welcher Temperatur entspricht das ?

    Kann ich nicht gut sagen, hab das IR Thermometer im Büro vergessen.

    Aber Wasser bring ich bei der Temperatur nicht kochend, das würde nur verdunsten, Ein kochender Gulaschtopf würde ganz leicht weitersimmern und fertiggaren.

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Ergebnis ist 145g krümeliges Trockenfleisch und 40g Schmalz. Das Volumen ist lächerlich gering, ein 330g Marmeladegläschen voll. Aber der Schraubdeckel hat Unterdruck gezogen.

    Das heißt aber nicht wirklich, dass das Fleisch dann auch wirklich haltbar ist.

    Den Unterdruck bekommst du eher von der Abkühlung der Luft im Glas.

  • Das heißt aber nicht wirklich, dass das Fleisch dann auch wirklich haltbar ist.

    Den Unterdruck bekommst du eher von der Abkühlung der Luft im Glas.

    Ja aber Trockenfleisch ist ein stabiles Lebensmittel, zumindest in der Theorie.

    Mit Unterdruck im Glas hab ich eine geringe Feuchtigkeits- Sauerstoff- Schädlings- und Pilzexposition, und dunkel gelagert wird es zusätzlich.

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Das muss ich mit meinem Teelichtofen ausprobieren.

    So könnte, zumindest faschiertes Fleisch, bei längeren Stromausfall noch gerettet werden.

    Faschiertes dörren (1).JPG Faschiertes dörren (2).JPG


    Funktioniert - ist eine Spielerei, mit der man aber im Bedarfsfall Faschiertes vor Verderb retten kann.

    130g Fleisch gewürzt, zerteilt in die vorgewärmte Pfanne gelegt. 150g hätten auch Platz gehabt.

    4 Stück 6Std.Teelichter / 5 Stunden, Temperatur im Oberteil der Keramikhaube bei ca. 95°C

    Die 4 Teelichter kosten € 0,32

  • Ergebnis ist 145g krümeliges Trockenfleisch und 40g Schmalz.

    Entschuldigung, wenn ich dumm frage: das Trockenfleisch und das Schmalz sind gemeinsam nach 5 Stunden in der Pfanne - wie und wann trennst du die beiden ?

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Entschuldigung, wenn ich dumm frage: das Trockenfleisch und das Schmalz sind gemeinsam nach 5 Stunden in der Pfanne - wie und wann trennst du die beiden ?

    Gibt nur blöde Antworten, hier mein Versuch: :D

    Ich hab so nach geraumer Zeit das Fleisch in der schief gestellten Pfanne zur Seite geschoben, das Fett ist dann langsam abgelaufen und ich hab mit dem Löffel das Fett herausgeschöpft.

    Wie gesagt 40g Fett ist nicht die Unmenge. Bei größeren Mengen werde ich mir Spritzschutzgitter, ich hab zumindest eines aus NIROSTA nehmen und da das Fett auf Backbleche abtropfen lassen. Aber jetzt ist einmal der Haltbarkeitstest angesagt.

    Schon seit 21.629Tagen nichts bei Amazon gekauft.