Hunde in Norwegen von mysteriöser Krankheit befallen

  • In Norwegen sind zahlreiche Hunde an einer mysteriösen Krankheit erkrankt und mehrere von ihnen an den Folgen gestorben. Rund 200 Hunde hätten in den vergangenen Wochen die gleichen Symptome wie blutigen Durchfall, Erbrechen und Abgeschlagenheit gezeigt, teilte das norwegische Veterinäramt heute mit. Etwa 25 Tiere seien verendet. Da die Zahlen nicht landesweit erfasst werden, handelt es sich um Schätzungen.

  • Zitat

    „Wir wissen derzeit, dass es ein häufiges Muster mit sehr blutigen Darmentzündungen gibt“, fasst Jarp den bisherigen Erkenntnisstand zusammen. Bei drei Hunden habe man bereits zwei Bakterien namens Clostridium perfringens und Providencia alcalifaciens nachweisen können. Einer der beiden Erreger soll auch in der Lage sein, Giftstoffe zu produzieren. Ob die Bakterien aber tatsächlich die Ursache des Ausbruchs sind, sei noch nicht abschließend geklärt.

    Quelle: Jorun Jarp, Veterinärinstitut Oslo


    Wobei ich finde, dass 3 von 25 eher ein Verdacht für die Medien und Bevölkerung ist, als eine fundierte Erklärung.

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)