Zivilcourage in Friedenszeiten

  • Und schon bist du mit so einer Formulierung in Teufels Küche!

    Du darfst nämlich nur Anhalten, nicht Festhalten! Kleiner Unterschied im Wording, großer Unterschied vor Gericht!

    Dass das eine Überspitzte Darstellung der weiter oben angesprochenen Situation war, ist dir schon bewusst oder? ;-)

    viribus unitis - acta non verba

  • Da meiner Meinung nach in Deutschland der Täterschutz wichtiger ist als der Opferschutz, wird sich meine Zivilcourage darauf beschränken, dem Opfer Erste Hilfe zu leisten und die Rettung zu alarmieren. Alles, was darüber hinausgeht, gefährdet die eigene Gesundheit oder hat rechtliche Konsequenzen. :thumbdown:

    Nach dem Motto: Tust du was, ist es nicht gut, tust du nichts ist auch nicht gut..


    Das kenne ich auch und ist (leider wirklich) in Deutschland sehr weit verbreitet.

    Ich und mein Anwalt.. Mentalität.

    Es sind nicht mal die Beteiligten selber die so ein Scheiss ins Rollen bringen. Sondern deren Anwälte!

    Die wollen ja auch etwas für sich und dem Kunden rausschlagen. Schlussendlich bezahlt man ja dafür..

    Und wenn man dafür bezahlt, will man ja auch eine Gegenleistung.

    Wieso gibt es in Deutschland die kompliziertesten Gesetze von ganz Europa?

    Die Richter kommen gar nicht hinterher um sie sich alle zu merken.

  • PreppiPeppi : Das gilt für Österreich! Deutschland kann ich nicht konkret beurteilen, wird aber vermutlich nicht besser sein.


    Scavenger : Ja, hab' ich als solches erkannt. Trotzdem wollte ich es nicht unkommentiert stehen lassen. Weil: Oft merkt man sich gerade solche überspitzten (aka "lustigen") Formulierungen umso besser. Und wenn man sie dann in einer Notwehr/Nothilfesituation anwendet kann es eben schief gehen...

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)