Der große "wann sich meine Preparedness bezahlt gemacht hat" - Thread

  • Ohne PIN geht das bis max. 50€. Und ich glaube sogar, dass die Bank für den Schaden aufkommt (bin aber nicht sicher)

    tja, dann hast du sowas noch nicht miterlebt. Wie schnell wieviel geld da rausgeht aus so einer Bankomatkarte. ist beachtlich. dann sagt dir die bank, du hast ganz sicher die pin auf der rückseite aufgeschrieben, anders wäre das ja auch nicht gegangen. also selber schuld.


    Ich bin neben der Kollegin gesessen, wie sie dann die nächsten 3 wochen jeden tag x stunden mit versicherung, polizei, bank, RA, BH, Gemeinde... und diversen Bonuscards shops und kundenkarten rumdiskutiert hat. überall die verlustanzeige von da pozielei hinschicken ....


    nach 6 Wochen kam dann von irgendeinem Fundbüro ein Anruf, dein Geldbörsel ist in einem mistkübel entdeckt worden. Die meisten karten noch drin, nur die haben gefehlt welche versilbert werden konnten.

  • tja, dann hast du sowas noch nicht miterlebt. Wie schnell wieviel geld da rausgeht aus so einer Bankomatkarte. ist beachtlich. dann sagt dir die bank, du hast ganz sicher die pin auf der rückseite aufgeschrieben, anders wäre das ja auch nicht gegangen. also selber schuld.


    ......

    Es gibt auch andere Geschichten zu dem Thema:

    https://www.konsument.at/geld-…n%20(BGHS)%20festgestellt.

    und

    https://www.nachrichten.at/wir…laessigkeit;art15,1652068

    WICHTIG: Aufpassen - aufpassen und noch einmal aufpassen hilft in jedem Fall

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Nur ein Tipp zum Pin

    Ich drück die Nr immer mit dem Auto oder einem anderen Schlüssel ein dann muss ich das Bedienfeld nicht antatschen .

    Krieg zwar immer schiefe Blicke vom Kassierpersonal aber das halte ich aus. 🤣

    Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts Lernen zu wollen. ( Platon)

  • Nur ein Tipp zum Pin

    Ich drück die Nr immer mit dem Auto oder einem anderen Schlüssel ein dann muss ich das Bedienfeld nicht antatschen .

    Krieg zwar immer schiefe Blicke vom Kassierpersonal aber das halte ich aus. 🤣

    Meine Karte steckt in so einem Hartplastik-verhüterli, das eignet sich auch wunderbar für den Kot 😬

  • Gestern hatte ich meinen zweiten Unfall mit einem LKW.

    Wenn man im Auto weiß wo was liegt, sein Handy noch geladen hatte, die Nummern der Polizei rundum eingespeichert hat, in etwa einem "Ablauf-Protokoll" folgt; und soweit halbwegs trainiert ist das der Körper das Schleudertrauma gut abfängt, dann kommt man da relativ gut weg.


    Dazu noch seinem Schutzengel ab und an mal entgegen kommen, welcher gestern definitiv zwei oder mehr potentielle Kreuze verhindert hat :saint: und kompetente Helfer in fast Zugstärke aus allen Richtungen herbei eilen lies.

    Und natürlich die beste Lebensgefährtin die einen abholt und hilft, als auch Kollegen die telefonisch den Abschlepper und Co. organisieren (Freitag nach Feierabend für die Administration).

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Warst du im LKW, oder der andere?

    Ich hoffe, du bist immer noch okay, kein Spätproblem aufgetreten? Schreck schon verarbeitet? Alles Gute!

  • Warst du im LKW, oder der andere?

    Ich hoffe, du bist immer noch okay, kein Spätproblem aufgetreten? Schreck schon verarbeitet? Alles Gute!

    Nein genau wie beim ersten "LKW vs. Mich" vor ca. 15 Jahren, hat der Brummi mich aufs Horn genommen.

    Diesmal gestern in Form eines Auffahrunfalls. Zum Glück saß ich diesmal jobbedingt im großen Ford Transit OHNE Gäste.

    Schleudertrauma, klar heute mit den typischen "Nachwehen" und ein angebrochenes Fingergelenk. Zahnarzt steht nächste Woche auch an.


    Danke dir;)

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Ja darum nie schneller fahren als der Schutzengel fliegen kann.

    Boh ey, da hast du echt Glück gehabt.

    Wann gibts endlich in allen LKW verpflichtend die "Notfallbremsung".

  • Heute ging in der "Scotty-App" nichts. Da habe ich dann auf den Busfahrplan in gedruckter Version, den ich immer im Daybag habe zurückgegriffen. Ich wusste ja, dass sich dieser mal wieder auszahlen wird.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Ich habe die "wann sich meine Vorbereitung bezahlt gemacht hat" - Momente aktuell beinahe täglich.


    Vorhin gerade mit meiner Frau durchgegangen was wir über das lange Wochenende an Projekten am Haus erledigen wollen und ob wir noch was kaufen müssen. Fazit: Wir haben absolut jedes Werkzeug, Material, etc. Das dafür notwendig ist bereits da.

  • Ben

    Das kann jetzt bedeuten, dass du schon viel Werkzeug zu Hause hast oder wenig vor für die nächste Zeit 😜

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Heute das erste mal 100 kg Holzbriketts aus dem eisernen Vorrat von 1,5 t ins Haus geschafft. Durch den langen und bei uns recht kalten Winter haben wir unsere komplette Palette Holzbriketts und auch das gesägte Brennholz verheizt. Und bei dem derzeitigen Sauwetter hatte keiner Lust, einen Holzstapel aufzudecken und Scheite zu schleppen.


    6EB709CB-0966-4C11-B7BB-14011BCF463E.jpeg

  • PreppiPeppi , hast Du schon Langzeit-Lagererfahrung mit diesen Holzbriketts? Wir nur in kleinen Mengen... irgendwie habe ich das Gefühl, dass die sich im Laufe der Zeit in "Brösel" auflösen. Aber vllt lag es auch an der Sorte.

  • Carola Diese Holzbriketts haben wir schon über fünf Jahre im Bestand. Ein wenig mehr Späne als anfangs waren in den Packungen, aber das ist unerheblich. Die Briketts werden in einer Garage gelagert, trocken und bei Temperaturen zwischen 0 und 25 Grad. Ich denke, dass es am wichtigsten ist, die Packungen trocken zu deponieren.


    PS: Wir kaufen die Briketts immer bei Baywa / Raiffeisen. Leider hat unser örtliches Sägewerk Rettenmeier den Verkauf eingestellt. Die hatten die beste Qualität.

    2 Mal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()