Futtergetreide?

  • Ich bin jetzt stolze Besitzerin einer Getreidemuehle und suche nach Getreide für einen Großeinkauf. Im Internet wird mir Getreide als Futter angeboten (Hühner) also Mais und Weizen. Gibt es einen Unterschied zwischen Futtergetreide und Menschengetreide? Danke für die Hilfe.

  • Hy Kathy,

    Natürlich kannst du das Tierfutter nehmen.

    Nur bei Saatgut heißt es aufpassen.

    Unterschiede beim Tierfutter kann nur sein, das du es eventuell nochmals sieben - waschen musst, dafür ist der Preis meist günstiger.


    Lgh wäre eine gute Kaufadresse!

  • Angeblich soll es Bio sein..

    Das moderne Wort....:P


    Es würde sich auch widersprechen Pestizid und Fungizid behandeltes Futter an Nutzvieh oder Wild zu verfüttern, um es nach der Schlachtung wieder in unsere Körper aufzunehmen.....;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Sniper () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • möglicherweise gibt es andere Bestimmungen zu Pestiziden und fungiziden, die verwendet werden dürfen?

    In Österreich fällt Tierfutter unter das Lebensmittelgesetz, d.h. man kann es bedenkenlos essen. Und es ist egal ob es Katzenfutter oder Hühnerfutter ist. Bei Katzen/Hundefutter ist nichts drinnen das du nicht essen würdest. Es ist weniger bis gar nicht gewürzt und hat mehr fettige Stücke. Ich habe schon aus Hundefutter ein Gulasch gemacht, es hat keiner gemerkt.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Soviel ich weiss, ist bei Futtergetreide die Qualität schlechter. Da muss man nicht auf 1A-Qualität hoffen.

    -1A ist für den Menschen vorbehalten (Ladenqualität).

    -A für die Lebensmittelindustrie.

    -B+C ist da eher die Regel.

  • Wir haben beide Getreidearten in Verwendung.

    Bei dem Futtergetreide sind noch relativ viele "Fremdanteile" mit dabei - Beikrautsamen, ...

    Es ist also nicht so sauber gemacht wie das Brotgetreide.

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her

  • Futtergetreide hat eine andere Zusammensetzung (Verhältnis Eiweiß/Stärke und vor allem die Qualität der Eiweiße) als z.B. Backgetreide.

    Du wirst daher mit Futtergetreide u.U. kein so tolles Backergebnis hinbekommen wie mit Backgetreide.


    Hab' aber selbst nie versucht, Brot aus Futtergetreide zu backen und habe daher da keine praktische Erfahrung.

    Ich habe damals (als ich Getreide noch vertragen habe) direkt bei einer Mühle eingekauft und das Getreide im 25kg-Papiersack gekauft. War relativ günstig (ca. 50 ct/kg für Weizen, Roggen noch etwas billiger).

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)