Streik der Tanklastenwagenfahrer in Portugal: Treibstoff knapp und rationiert

  • Kann mich noch an einen Streik der LKW-Fahrer erinnern, der in Wien nach zwei Tagen zu leeren Regalen in den Geschäften geführt hat.

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her

  • Ist ja heuer nicht das erste mal. Im Februar 2019 gabs ja schon mal einen Streik.

    Ich fürchte nur, dass man die Ursachen ohne geopolitische Betrachtung nicht aufzwirbeln kann.

    Stromausfall in Venezuela fällt in die gleiche Kathegorie.


    Und wenn man die Ursache nicht kennt, tut man sich halt schwer, das nächste Hoppala kommen zu sehen.

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Ich fürchte nur, dass man die Ursachen ohne geopolitische Betrachtung nicht aufzwirbeln kann.

    Stromausfall in Venezuela fällt in die gleiche Kathegorie.

    Also mir sind geopolitische Ursachen bei dem LKW-Fahrer Streik in Portugal gänzlich unbekannt. Der Durchschnittslohn in Portugal liegt auf dem Niveau der baltischen Republiken. Vermutlich verdienen die LKW-Fahrer wirklich einfach sehr wenig. Auch vermag ich eine geopolitische Bedeutung des kleinen Landes an südwestlichen Rand Europas nicht zu erkennen (außer höchst eventuell maximal für Frankreich).


    Bei Venezuela sieht die Sache ganz anders aus ...

    Divide et impera. (Julius Caesar)

  • Ja, du hast recht. Löhne und Preise haben gar nichts mit Politik zu tun.

    Prepperrelevant ist dann wohl auf das Lohnniveau der Urlaubsländer zu achten, denn es kann zu Streiks kommen.

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Ja, die Gleichung


    Super-Discount-Urlaubsland = potentiell instabil


    dürfte langfristig wohl aufgehen. Auch die Türkei ist zwischenzeitlich mehr oder weniger instabil geworden.


    Wenn der Wohlstandsunterschied zwischen tourist und Inländer sehr groß ist, muss man auch stärker mit Überfällen und anderen Abzock-Touren rechnen.

    Divide et impera. (Julius Caesar)

  • Löhne und Preise haben gar nichts mit Politik zu tun

    Ja aber dadurch kommt es schon zu kleinen Volkswanderungen ( zumindest arbeitstechnisch)


    Beispiel das Prepper Land Ukraine - ein Rentner hat dort 80 € !

    Trotzdem leisten ( können ) sie sich einen Krieg mit einer Supermacht...


    Mir ist es ein Rätsel wie diese Menschen in diesen für uns ja schon ein Szenario leben.


    Ich hoffe die Ironie war zu erkennen ;-)

    Ein Ei eine Zigarette .Eine US Zigarette 2 Eier ( Währungsrechner meiner Mutter )