Ungeeignetes Brennmaterial

  • Es gibt hier unzählige Beiträge übers Feuer machen und wie man ein Feuer anständig am Leben hält. Was ich nicht gefunden habe, ist ein Beitrag wo drin steht was alles nicht ins Feuer soll/darf.

    Damit meine ich einerseits Sachen die nicht in Öfen die im Haus stehen verbrannt werden sollen.

    Andererseits Dinge die auch bei einem Lagerfeuer gefährlich werden können.


    Ich hab drüber nachgedacht einen kleinen Holzofen als "Notheizung" anzuschaffen. Und dann hab ich mir überlegt, was würde ich zum Heizen im Fall der Fälle verbrennen, denn nicht jeder hat einen Wald vor der Haustür und abgelegenes Holz im Schuppen. Das mit dem Lagerfeuer kam dann automatisch dazu.


    Ich fang mal an mit den Sachen die mir so eingefallen sind, vielleicht fallen euch noch viel mehr ein, an was ich überhaupt nicht gedacht habe.


    Ofen/Herd:

    - Holz das lackiert/geleimt/(Kunststoff)beschichtet/imprägniert ist (Möbel/Fensterrahmen) - giftige Dämpfe

    - Parkettböden/Melan/Melanin - giftige Dämpfe

    - Pressspanplatten - giftige Dämpfe

    - Plastik/Gummi/Kunststoff - giftige Dämpfe

    - nasses/grünes Holz - starke Rauchentwicklung

    - Stoffe (selbst bei Baumwolle aufpassen, da "Baumwolle" auch bis zu 30% Kunststoffe enthalten darf) - griftige Dämpfe

    - Lebensmittel (wenn nicht mehr genießbar: Mehl, Zucker - hoher Heizwert aber mit großer Vorsicht verwenden) - Explosionsgefahr

    - Benzin/Öl/Lacke/andere Chemikalien - Explosionsgefahr


    Lagerfeuer:

    - Steine mit Sprüngen (als Kochgeschirrauflage/zum heizen von was auch immer) - Gefahr von Verletzung durch Splitter

    - Nadelbäume mit hohem Harzanteil wie Fichte und Föhre (Ausnahme: zum anheizen) - Funkenflug/Brandgefahr


    Nachdem ich dann nochmal drüber nachgedacht habe, bin ich zu dem Schluß gekommen, dass man in der Stadt eigentlich so gut wie gar nichts verheizen kann.


    Damit wäre meine "wie kann ich mein Haus ohne Strom heizen" Frage noch immer nicht geklärt.... :/

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Wie wär es mit, wenns wirklich ein Haus ist, einer Solaranlage? Die kann, wie schon anderswo hier im Forum, mit Akkus bestückt werden (ob Autobatterien gehen weiß ich nicht) und dann kann man heizen. Zwar nicht sehr effizient aber es geht.

  • Auf Solar umrüsten ist aus diversen Gründen nicht so einfach. Ich such halt nach einer relativ einfachen, schnellen Möglichkeit zumindest ein Zimmer vorübergehend anders zu heizen, ohne massiv umbauen zu müssen. Aber danke für den Vorschlag.:)

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Ich würde mir da 2 grosse Gasflaschen und einen Gasheizstrahler zutun. Das Ding aber Nachts nicht betreiben.. Man kann ja am Abend "Vorheizen". Sicher ist sicher.

  • Das wäre meine nächste Option gewesen. So einen "portablen" Gasofen hab ich schon im Auge. Jetzt muß ich nur noch rausfinden wie lange man pro Flasche auskommt. Ich glaub ich versuch das mal wenns kalt ist. Schließlich ist es ja nicht so einfach wirklich nur einen Raum allein, ohne großen Wärmeverlust zu heizen.


    Eigentlich war der Beitrag gar nicht so sehr auf meine Heizsituation gemünzt. Aber danke für die Anregungen :):thumbup:

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Bei Sachen die man nicht ins Feuer geben sollte gibt es aus meiner Sicht 2 Sorten:

    * Gefährliche Sachen: Da denke ich an die Steine im Feuer oder an lackiertes Holz zum Grillen

    * Umweltschädliche Sachen: Wenn mir kalt ist, ist die Umweltverträglichkeit meine kleinste Sorge. Da würde ich auch lackiertes Holz, Pressspanplantten oder Gummi verheizen, Hauptsache es brennt.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Alkohol gehört auch nicht ins Feuer. Wissen wir eigentlich alle eh.


    Und ganz wichtig... beim Grillen (Fett das runtertropft) kein Wasser drauf. Wissen wir auch. Und trotzdem hat der beste Ehemann von allen letztens etwa fast die Markise mit einer stichflamme aus dem griller verheizt weil er in den nicht brennenden griller zum "ablöschen" ein wenig Wasser gegossen hat. Er hat nicht erwartet dass das so eine Wirkung hat. Und wir auch nicht. Ist aber nix passiert