Besonders Vorbereitung auf Hitzewelle und welche?

  • Guten Abend.
    Hoffe es passt hier rein?

    Da ja die nächste Hitzewelle in Österreich kommt, hab ich mich gefragt ob ihr eig. besondere Vorbereitungen trefft, bzw. ihr etwas am Edc verändert.

    Abgesehen von mehr Wasser/Brauchwasser Zuhause zu haben.

    Meine Überlegung wäre zb. die zweite nicht genutzte Kühlbox ins Auto zu packen, diese mit kleine 0,5 l Wasserflaschen und Kaltkompressen (die Packs mit dem Blauen Gel) zu befüllen.
    Jeden Morgen dann einfach die Kühlpacks für die Kühlbox vom Gefrierschrank in die Kühlbox ins Auto zu geben, um den Tag über notfalls kühle Getränke und Kaltkompressen für event. Sonnenstich, Hitzestich ... zu haben.

    Daher meine Frage: Würde dieses überhaupt im Falle eines Sonnenstichs usw helfen?
    Habt ihr bessere/weiter Ideen?

    MfG Mr_water

  • Zur Abkühlung würde ich jetzt nicht auf kalte Getränke zurückgreifen. Die Nomaden in der Wüste trinken ja auch heißen/warmen Tee. Und einen Sonnenstich kannst du mit einer Kopfbedeckung verhindern. Solltest du tatsächlich einen Hitzestich/-schlag erleiden würden kühle Kompressen helfen. Ob du dazu noch in der Lage bist, die Kompressen aufzulegen weiß ich nicht.
    An meinem EDC verändere ich aber nichts nur wegen der Hitze.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Ich mag große Hitze zwar nicht, vertrage sie aber gut. Am EDC ändert sich nichts, eine Minitube Sonnencreme habe ich immer dabei. Allerdings achte ich darauf, genug zu trinken und mische den Katzen einen Esslöffel Wasser ins Futter.

  • Ich habe zu jeder Jahreszeit 4 0,5l Flaschen (2x Limonade mit Zucker und 2x Mineralwasser) in einer isolierten Tasche, die an der Rückseite des Beifahrersitz es befestigt ist. Im Winter frierts bei mir nicht ein (GaragenAuto) und im Sommer bleibt's auch angenehm trinkbar. Hierbei also keine "Aufrüstung".

    Im Rucksack hab ich im Sommer jedoch generell eine zusätzliche Wasserflasche dabei.

    viribus unitis - acta non verba

  • Luftigere Kleidung, Kopfbedeckung, uU. trotzdem lange Ärmel, mehr Flüssigkeit (ungekühlt). Wasser löscht auch warm den Durst.
    Zuhause gezielter Verdunkeln, bzw. Lüften. EDC bleibt bis auf größere Flüssigkeitsmenge gleich.

    bG
    Norbert

    Gut vorbereitet läuft alles besser

  • im Wohnmobil so ca 10x 1.5 verschiedene ungekühlte Zuckergetranke... und 4 bis 5 liter trinkwasser..

    im grossen Pkw min 4x 1.5 zuckerwasser 1liter hundewasser auch trinkwasser...

    im smart 0.5 Trinkwasser und zuckerwasser bei grösseren Fahrten

    am edc ändert sich nix..

  • Ich selber trinke genug Flüssigkeit aber ich achte besonders auf meine nächste Umgebung, das dort auch alle genug trinken. Egal ob durstig oder nicht.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Ich habe meine Tagesablauf angepasst. Wenn möglich werden Einkäufe und Besorgungen so zeitig wie möglich erledigt, dann vormittags Arbeiten im Haus/Wohnung, Mittag längere Pause, ab den Nachmittag dann arbeiten im Garten, da dort dann Schatten ist und je nach Temperatur zu Mitternacht dann größere Runde mit dem Hund.

  • Meine Vorbereitungen / Adaptionen:

    1. Ich habe meine Nalgene-Flasche (1L) immer dabei und achte darauf sie 3x am Tag auszutrinken und wieder zu füllen
    2. Laufen gehe ich nur ab 20 Uhr
    3. Wasserflaschen (0,5L PET) im Auto verdoppelt (2 x 12 Flaschen)
    4. Unsere Tochter (18 Monate) ist während der Mittagshitze nicht im Garten, bekommt oft Trinken angeboten und hat auch mehrere Möglichkeiten sich selbst mit Trinkwasser zu versorgen im ganzen Haus.
    5. Außenjalousien sind am gesamten Haus auf der Sonnenseite ganztägig geschlossen. Gelüftet wird nur zwischen 3 und 5 Uhr morgens.
    6. Das Auto habe ich aufgeräumt und gecheckt, dass nichts irgendwo rumliegt was bei Hitze gefährlich werden könnte (Akkus, Batterien, usw.).
    7. Ich parke wenn möglich nur in Garagen oder im Schatten.
    8. Nach dem Laufen trinke ich verdünnten Apfelsaft
    9. Ich öffne vor dem Wegfahren alle Fenster um den Innenraum zu kühlen, damit die Klimaanlage effizienter kühlt.
    10. Sonnencreme ist nun ständiger Begleiter im EDC.

  • Habe zwei Kopfbedeckungen (Stoffkappen) mit dabei, um ggfs. jemandem eine abzugeben. Habe ein Ersatzpaar Socken und Unterleibchen mit dabei. Und eine "Notfalltoilette" (kleiner wasserdichter Sack zum Hineinpinkeln) weil ich bei der Hitze doch mehr trinke als sonst und das dann in einem Stau zu... Komplikationen führen könnte.

  • Außer mehr trinken und einen Strohhut aufsetzen wenn ich rausgehen muss mache ich eigentlich nichts besonderes.
    Dass man unterwegs wo immer es geht schattige Stellen aufsucht versteht sich von selbst.
    Ansonsten versuche ich die Wohnung nur zu verlassen wenn es unbedingt sein muss (Arbeit usw.)

  • Diese "Klimaanlage" hab ich gerade bei meiner Schwester gesehen: 2 große Pet-Flaschen gefüllt mit Wasser, über Nacht im Tiefkühler gefroren, dahinter steht der Ventilator und bläst ziemlich kühle Luft in den Raum. Wirkt gar nicht schlecht 😅

  • Gewünschte Temperatur im Haus einstellen, Wohnraumlüftung ggf. auf Sommerprogramm anpassen, Südseitig die Beschattung zu lassen (oder überall dort, wo keine Pflanzen stehen) und alles ist gut.
    Unterwegs ein Extra Wasser mitnehmen, daheim haben wir für den Sommer 4x6 Flaschen Wasser mehr als sonst.

  • Wieso immer ans Trinken denken. Es ist schon wichtig! Ist aber nicht alles.
    Als Vorbereitung: Am Klimagerät vom Auto und Zuhause ab und zu einen Service machen lassen.
    Zuhause kühlen wir nur die Schlafzimmer. Das langt vollkommen. So kann man wenigstens ruhig schlafen..

  • Zitat von Fluid im Beitrag #15

    Zuhause kühlen wir nur die Schlafzimmer. Das langt vollkommen. So kann man wenigstens ruhig schlafen..


    Genauso ist es bei uns. Die Klimaanlage für das Schlafzimmer haben wir jetzt schon über 16 Jahre eingebaut. Seinerzeit für wenig Geld online gekauft, habe ich das Splitgerät selbst montiert, die Leitungen und Rohre verlegt und dann dem Klimabetrieb nur noch die Kältemittelbefüllung beauftragt. Ich kann es jedem nur empfehlen, die Schlafqualität ist enorm besser.