Freie Waffen/Messer verkaufen im Internet

  • Ich möchte mich von einigen Dingen trennen, darunter sind:

    - Fixiermesser
    - Springmesser
    - Dolche
    - Luftpistolen

    Kennt sich da jemand aus, wie das rechtlich im Internet geht, da ja einiges davon Waffen sind die man erst ab 18 J. besitzen darf.

    Kann ich das auf Willhaben anbieten, oder sonst wo?
    Darf man das innerhalb von Österreich versenden?
    Darf man das nach Deutschland versenden?

  • Pistolen werden auf Willhaben nicht gehn. Hab mal versucht ein Luftgewehr dort zu verkaufen und sie haben das Inserat sofort wieder gelöscht, weil Waffe. (aber eine 150lbs Compoundarmbrust geht)
    Waffengebraucht oder Waffenguide24 ist da die richtige Plattform.
    Messer und Dolche sollten kein Problem sein.

  • @Ali Mende grüß dich.
    Angaben ohne Gewähr :
    Bei Messern musst halt aufpassen da bei euch gerade im Bereich Springer manches erlaubt ist das bei uns unter "verbotener Gegenstand" gelistet ist. Das hat dann auch nix mit 42a zu tun; sondern darf auf BRD Gebiet nicht existieren (von Leuten mit AusnahmeGenehmigung abgesehen).
    Bei Luftdruckwaffen nach D sehe ich das Problem auch im Bereich der Joule, da ihr da auch freier seit als wir; und dann auch in dem fehlenden "Prüfzeichen" (Fachbegriff ist mir grad entfallen) liegen.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • "Bei Luftdruckwaffen nach D sehe ich das Problem auch im Bereich der Joule, da ihr da auch freier seit als wir; und dann auch in dem fehlenden "Prüfzeichen" (Fachbegriff ist mir grad entfallen) liegen."

    Frei ab 18 Jahren erwerbbare Luftdruckwaffen müssen in D das "F im Fünfeck" gestempelt haben, was es bei euch in Ö nicht gibt. Damit garantiert der Hersteller, daß die Waffe nicht mehr als 7,5 Joule entwickelt.
    Ausnahmen sind Waffen vor 1.1.1970 in den Verkauf gebracht (bzw vor 1991 auf dem Gebiet der ehelmaligen DDR in Umlauf gebracht).
    An Deutsche mit einer WaffenBesitzKarte könnt ihr versenden...

    Deutsches Waffenrecht ist ziemlich restriktiv...

  • Was kann an einen Hinweis zur rechtlichen Grundlage schlecht sein?
    Ich könnte hier genügend Anekdoten von Spezialisten, egal ob Verkäufer oder Käufer erzählen.

    To be on the safe side of life !

  • die messer und das pustezeug würde ich nicht nach D verkaufen
    bzw in der Anzeige/Versteigerung reinschreiben" jeder muss sich selber für Gesetzeslage informieren..". denn keiner weisss was in naher zukunft fur schnellschusse getan werden...

  • Zitat von Tom Moore im Beitrag #10
    Was kann an einen Hinweis zur rechtlichen Grundlage schlecht sein?..


    "Bitte vor den schreiben erst nachdenken!"


    "Bitte allgemeine rechtliche Grundlagen einhalten"



    Naja, so allgemeine Hinweise klingen für mich halt sehr...

  • Zitat von Tom Moore im Beitrag #13
    Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

    Ja da hatte er verdammt recht der gute Herr Einstein (wenn ich mich richtig erinnere?)


    Zumal dann ja auch instant der Beruf des Politikers obsolet wäre....:-)

  • Um vielleicht wieder auf das Thema zu kommen, gibt es eine sichere Methode des Altersnachweises im privaten Versandhandel?
    Ist das e-mailen einer Ausweis-Kopie im Photoshop-Zeitalter ausreichend, oder gibt es da was eleganteres?

  • Es ist eher die Frage inwiefern ich als Versender für die rechtliche Situation des Empfängers zuständig bin. Wenn das "Objekt" erst ab 18 erlaubt ist, muss ich sicherstellen - als Verkäufer - das der Verkäufer wirklich 18 ist? Oder reicht da Vertrauen?

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Zitat von Ali Mende im Beitrag #15
    Um vielleicht wieder auf das Thema zu kommen, gibt es eine sichere Methode des Altersnachweises im privaten Versandhandel?
    Ist das e-mailen einer Ausweis-Kopie im Photoshop-Zeitalter ausreichend, oder gibt es da was eleganteres?



    Messer etc. versende ich via DHL oder Post. Die bieten eine Zusatzleistung zur Altersüberprüfung an. Der Postbote händigt das Paket erst nach erfolgter Altersprüfung aus. Egal ob das der Postbote im Endeffekt auch macht, ich als Verkäufer bin rechtlich abgesichert.

  • "DHL oder Post. Die bieten eine Zusatzleistung zur Altersüberprüfung an. Der Postbote händigt das Paket erst nach erfolgter Altersprüfung aus."


    Hallo @rellok vielen Dank für Deine interessante Info. Bietet dieses Service die österreichische Post auch an oder nur die Deutsche? Weiß das zufällig jemand?


    DANKE

    To be on the safe side of life !