Verschiedene Dinkelkörner im Keimapparat

  • [[File:Keimfähigkeit v. Dinkelkörner.JPG|none|auto]]
    Eigentlich war ich der Meinung das Getreide auch bei längerer Lagerung kaum/nicht an Qualität verliert.
    Weil ich neugierig war habe ich Dinkelkörner aus Ernten 2014 und 2018 zum Keimen gebracht.
    Das Ergebnis hat mich mehr als nur überrascht.
    Daher meine Fragen in die Runde, in der es ja einige Experten dafür gibt:
    Sagt die Keimfähigkeit etwas über die Qualität des Kornes aus?
    Soll ich die Ware aus Ernte 2014 entsorgen oder macht es doch noch Sinn im Bedarfsfall daraus Mehl zu mahlen?
    HG
    ein verunsicherter Grauer Wolf

  • Von 2014 sollte der Dinkel eigentlich noch sehr gut keimen. Ich vermute zu hohe Temperaturen bei der Trocknung als Ursache für die stark verminderte Keimfähigkeit.
    Hast du die Körner vorher quellen lassen?

    [team] Wenn wir unsere Waffen zu Pflugscharen verarbeiten, werden wir irgendwann für die pflügen, die das nicht gemacht haben.

  • Zitat von Mama Bär im Beitrag #2
    Von 2014 sollte der Dinkel eigentlich noch sehr gut keimen. Ich vermute zu hohe Temperaturen bei der Trocknung als Ursache für die stark verminderte Keimfähigkeit.
    Hast du die Körner vorher quellen lassen?

    Habe beide nicht quellen lassen.


    Werde diesen Keimvorgang noch fortsetzen und beim nächsten Test die Körner über Nacht quellen lassen.

  • Entsorgen würde ich nur wenn es wirklich kaputt ist. Wenn du den lager Platz hast ist es gemahlen immer noch genießbar selbst wenn es vielleicht schlechter keimt.

    Ich habe das mit meinen sprossen übrigens auch festgestellt. Die sind aus 2015 oder 2016 und keimen jetzt deutlich langsamer. Aber sie keimen noch und deshalb würde ich sie nicht entsorgen. Alternative dazu kaufen schon. Aber entsorgen kann ich ja immer noch und in der krise ist schlecht keimendes immer noch besser als nix. Und wenn es nur zum weiter schenken an die die nix bevorratet haben ist.

  • Dinkel Keimlinge.JPG

    Bin immer noch etwas verunsichert, wie lange ich Dinkelkörner aufheben soll.

    Ich werde daher nicht 30kg auf einmal anlegen, sondern einige Jahre hindurch

    jeweils 10kg pro Jahr einlagern.

    Die Hühner unserer Nachbarin werden sich über eine jährliche Aufbesserung freuen

    und wir uns über ein paar frische Eier.