Erstes EDC zwischen Basic und Advanced

  • Hallo zusammen.

    Habe jetzt meinen ersten EDC zusammengestellt. Ab sofort ist er mein ständiger Begleiter. Tipps für den Inhalt habe ich mir hier im Forum geholt. Das bisherige Resultat :

    20 L Rucksack
    Bargeld
    Handy
    Walki
    Radio mit Batterie und Kurbel
    Kleine Taschenlampe
    Taschenmesser
    Pfefferspray
    Feuerzeug
    Müsli Riegel
    0,5 Wasserflasche
    Stift
    FAK: Pflaster, Tupfer, Müllbinden, Leukoplast, Desinfektionsmittel, Wund -, Brand- und Insektensalbe, Sicherheitsnadeln, etwas zum abbinden, Schere, einfache Maske, Einmal Handschuhe
    Medikamente : tägliche Medikation, Schmerzmittel, Alkergietabletten und etwas gegen Durchfall,

    So ich glaub das ist alles. Zumindest vorerst. Was sagt ihr dazu? Ich weiß schon, daß jeder eigene Prioritäten hat, aber gibt es etwas das ihr im EDC habt, regelmäßig verwendet und deshalb meint, dies müsste unbedingt noch rein?

  • Zitat von Sandra im Beitrag #1
    Hallo zusammen.

    Habe jetzt meinen ersten EDC zusammengestellt. Ab sofort ist er mein ständiger Begleiter.

    So ich glaub das ist alles. Zumindest vorerst. Was sagt ihr dazu? Ich weiß schon, daß jeder eigene Prioritäten hat, aber gibt es etwas das ihr im EDC habt, regelmäßig verwendet und deshalb meint, dies müsste unbedingt noch rein?



    Ich würde auf jeden Fall eine Rolle Klopapier mitnehmen, es sei denn, du hast genug Bargeld in Papierform...

    Und ein oder zwei große Müllsäcke zur vielseitigen Verwendung. Ansonsten tolle Ausstattung!

  • @Sandra Hallo.

    Ein ganz tolles EDC hast Du da. Glückwunsch.

    Meine Ergänzungsvorschläge für dich:

    Handdesinfektionsmittel. Alternativ ginge auch Melissengeist, den kann man auch zur Munddesinfektion und Gesicht abwischen hernehmen.
    Kabelbinder, Panzertape, Paracord.
    Handschuhe, können für kleines Geld im Baumarkt deines Vertrauens besorgt werden.
    Dreiecktuch, Buff, Shemag, eins oder alle davon.
    Ersatzbatterien für Tala.
    Evtl. ne Powerbank nebst Kabel.

    Thema Messer: wie steht es mit Multitool, oder SAK?
    Falls zuviel ist evtl ein kleines One Piece Tool ala Frosch o.ä.


    LG
    Wolpertinger

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Noch vergessen : a Haum. Oder auch Mütze genannt.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Hi @Sandra

    ein super Anfang finde ich! Ich bin bzgl. EDC auch immer am Überlegen was ich so verändern sollte...

    In deiner Vorstellung hast du geschrieben, dass du im Pflegebereich tätig bist. Was du also alles bzgl. FAK am Besten für den täglichen Gebrauch dabei haben solltest, weißt du besser und/oder lernst ständig dazu.

    Ein paar Gedanken/Denkanstöße zum Rest:
    - Feuerzeug. Eine zweite Möglichkeit Feuer zu erzeugen wär super, ich verlasse mich da nicht auf eine Variante zumal das vom Platz her lächerlich ist.. Ich hab zusätzlich im Rucksack Streichhölzer (mit Kerzenwachs eingelassen und zusätzlich vakuumiert, damit doppelt Regen sicher), sowie einen Feuerstahl als absolutes Backup immer am Mann
    - Schnur/Paracord fehlt mir. Hab ich immer in Form eines Paracord Armbands dabei! Im EDC-Rucksack auch noch eine 30m Rolle. Schnur is einfach so ein typisches Ding für mich, da kann man einfach nicht zu viel haben
    - Shemag hab ich auch immer dabei. Damit kann man einfach alles machen! Vom Jausenbrot einpacken bis hin zum Druckverband.
    - Stift. Was für einen? Ich habe Bleistift aber auch dicken Filzstift. Zusätzlich noch einen Block.
    - Handy. Super! Auch was zum Aufladen dabei? Ich hab ein USB Ladekabel dabei. Für Handy, aber auch für die Taschenlampe (mit USB ladbar), sowie ein Akkupack. Hab ich schon öfter gebraucht als mir lieb is
    - Taschenmesser. Welches? Ich hab im EDC-Rucksack ein Opinel, aber am Mann immer mein eigentliches EDC-Messer. Das hat neben der Klinge noch eine Funktion als Flaschenöffner, Schraubenzieher, Gurtschneider und Glasbrecher. Gurtschneider und Glasbrecher ist mir als Autofahrer wichtig gewesen!
    - Kabelbinder als Allround Waffe immer dabei
    - Mein Leatherman Wave muss im Rucksack immer dabei sein. Zusätzlich am Schlüsselbund ein Leatherman Squirt PS4. Interessanter Weise hatte ich mir das Squirt damals als Gag gekauft und meiner "Spinnerei" freien Lauf gelassen - habe es aber mittlerweile vom Akkupack und der Taschenlampe abgesehen, am Öftesten eingesetzt. Ein kleines Zangerl braucht man immer wieder mal.
    - Phasenprüfer und Isolierband hab ich auch dabei. Noch nie gebraucht. Aber wenn`s hart auf hart kommt, kann ich prüfen ob wo Strom drauf is, und geg. isolieren. Und das Isolierband kann man sowieso auch brauchen.
    - Taschentücher, immer 2, 3 Packerl. Für den eigentlich Zweck, aber auch als Klopapier für den Notfall
    - Im Winter noch eine Haube und Handschuhe

  • Hallo Sandra!

    Super 1. EDC !

    Noch ein Tipp von mir: kleine, leichte Plane bzw. Poncho. Trocken bleiben ist sehr wichtig, vor allem wenn es kalt ist!

    Liebe Grüße

    „Lehne es nicht ab, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Weigere Dich lediglich, Dich ihm zu unterwerfen.“
    ―Norman Vincent Peale

  • Hallo @Sandra!
    Gute Auswahl, aber wie sieht es mit (Personal-)Ausweis, Führerschein, Ticket für die Öffis, E-Card, Schlüsselbund aus?

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Poncho hab ich gerade ergänzt. Reisepass, Ecard und Jahreskarte immer dabei. Werde noch Lade Kabel, Taschentücher und Block hinzufügen. Danke das ihr euch für die Antworten Zeit genommen habt.

  • E very D ay Carry???

    Echt jetzt, schleppt ihr das alles mit herum?

    Ich hab eine Swisscard Feuerzeug ein bisserl Münzen und Scheine, Pflaster Panzerband und Jodsalbe und meistens einen Mini Leatherman.
    in der Jackentasche Papiertaschentücher einige Zuckerpackerl und so Kekse die zum Kaffee dazugegeben werden.
    Im Rucksack einmal Reserveunterwäsche und einen dünnen Regenponcho eine Schnur und meist eine Astsäge.

    Schon seit 21.650 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Ich glaube, dass man hier den EDC mit einem GHB verwechselt..
    Mein EDC: Schlüsselbund, Taschenlampe, ein paar Pflaster, 2 Aspirintabletten, Schweizer-Sackmesser, Ziggis mit Feuerzeug und das wichtigste: Meine Brieftasche! Denn genau das ist von mir aus gesehen, der beste Tool den man immer dabeihaben sollte.
    Wieso soll ich jederzeit (und genau das ist ja ein EDC) mehr mit mir herumschleppen? Weniger ist teilweise mehr...
    Den ganzen Tag 5-10 Kg. wirklich überall mitzuschleppen.. Macht man höchstens 1-2 Tage. Nachher hat man die Schnauze voll..

  • Guten Morgen.

    @Fluid @paperprepper
    Gut da habt ihr beide nicht ganz unrecht; aber wenn sie den Rucksack im Auto mitnimmt und am Arbeitsplatz ja deponieren kann? Die Grenzen zwischen EDC und Co sind ja durchaus fließend.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • @Sandra : Dein EDC passt schon, da sollten Sachen drinnen sein die man regelmäßig braucht. Nicht Sachen für den Sonderfall.

    Regenponcho ist eine tolle Sache, aber wie oft ist es in den letzten 20 Jahren vorgekommen das du einen brauchst und keine Jacke oder Schirm mit hast? Trag deinen EDC einige Wochen mit dir herum und Sachen die du dann noch nie verwendet hast, die solltest du dann überdenken. Und nur weil etwas wenig Platz braucht (z.B. Rettungsdecke oder Notfallzelt), so ist das kein Grund es regelmäßig mitzuschleppen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Zitat von Wolpertinger im Beitrag #17
    Guten Morgen.

    Fluid  paperprepper
    Gut da habt ihr beide nicht ganz unrecht; aber wenn sie den Rucksack im Auto mitnimmt und am Arbeitsplatz ja deponieren kann? Die Grenzen zwischen EDC und Co sind ja durchaus fließend.


    Da gehen halt unsere Meinungen auseinander (was ja nicht schlimm ist)

    Wenn man es im Auto oder in einem Spind lässt, ist es von mir aus gesehen kein EDC mehr.

  • REGENPONCHO, meiner ist ganz leicht, irgendwas von Ikea und dennoch sehr wertig.
    Meistens trag ich Fjällraven Jacken oder so M65 Nachbauten, alles Baumwolle oder Mischgewebe (G1000).

    Letztens war ich beim Heurigen in Kleinengersdorf und bin nach Hagenbrunn zum Bus gegangen. Hab den vorletzten Bus um eine Minute versäumt, nächster 60 min später. Verschwitzt war ich auch und zu leicht angezogen. Also trockenes Tshirt unter das Verschwitzte angezogen und über alles den Regenponcho als Windschutz und Wärmezelt, hat für mich gut funktioniert. Tshirt und Regenponcho sind nach langen Überlegungen genau für solche Situationen in meinen Leichtrucksack als EDC gewandert. In Kino oder Konzerthaus kommt das natürlich nicht mit.

    Schon seit 21.650 Tagen nichts bei Amazon gekauft.