Ihr müßt jetzt stark sein: KNORR stellt die Produktion der Erbswurst ein

  • Ich denke man muss sich ja auch nicht in Krisenzeiten ausschließlich davon ernähren aber es war halt eine nette Ergänzung und besonders wenn man es gerne mag nett. Ich kannte sie vorher nicht und bei mir fallen daher die nostalgischen Elemente weg. Deshalb reichen mir die 4 Stück die ich habe und wahrscheinlich sind selbst die zu viel

  • Wo ich bei der Erbswurst das Problem sehe ist bei der geringen Kilokalorienmenge der hohe Salzgehalt. Bei 500 ml Suppe hat man 170 Kcal und 5g Salz. Pimpt man die Suppe dann noch mit Würstel und Brot kommt noch einmal ordentlich was an Salz zusammen.
    Im Vergleich dazu haben 100g Salami beinahe 500 kcal und 4-5 g Salz. Auf ein Butterbrot gelegt kommen noch einmal deutlich Kilokalorien dazu und obwohl Salamibrote für mich schon sehr salzig schmecken hat das dann einen deutlich höheren Nährwert bei deutlich weniger Salzkonsum.

  • NRG 5 ist nicht das gleiche wie Erbswurst. Er hat 412 Kalorien mehr, dazu noch alle Vitaminen und Mineralstoffe die ein Erwachsener pro Tag braucht.
    Ist irgendwie ein Vergleich zwischen Überleben und Verhungern.
    Die Erbswurst kommt da von mir aus gesehen nie hin. Für mich ist das nix.
    Ich liebe Suppe. Als Vorspeise. Wie viel Liter müsste ich da essen bis ich auf 1888 kcal. Erbssuppe komme? Das womöglich eine Woche lang? Geschweige denn von der Wasseraufbereitung.. Soviel Wasser muss man auch zuerst kochen können..
    Erbswurst ist vielleicht etwas gutes, aber für meine Zwecke, GHB / BOB total ungeeignet.

  • Zitat von P+S im Beitrag #53
    Hi, ich darf vielleicht eine blöde Frage stellen, aber was ist an dieser "Erbsensuppe" sooooo besonders?
    "ICH" als "nicht Erbsensuppe essender Mensch, kann das nicht nachvollziehen, was daran so besonders sein soll.
    Können das nicht andere Produkte auch? Einfach eine "Suppe" sein?


    Die Vorteile von Erbswurst aus meiner Sicht (zus. zu den u.a.):


    - Wenig Verpackungsmüll


    - Einfach zu dosieren ("Skalierbarkeit")


    - Kann alleine gegessen werden, ist aber für mich v.a. eine ideale Basis, um Gemüse schnell und einfach zu verwerten (eine Zwiebel, eine Karotte und einen Erdapfel hinein geschnitten, 15 Min. gekocht -> fertig).


    - Mit etwas Fett dazu steigt die Kaloriendichte rasch an;


    - gutes Preis/Leistungsverhältnis (Maggi Erbsensuppe im Packerl kostet - umgerechnet auf die gleiche Menge Endprodukt - ca. 50% mehr, und ich muss immer drei (sechs/neun/...) Teller machen (bzw. anfangen, das Pulver mühsam zu dosieren).

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

  • Zitat von Tinah im Beitrag #52
    igel68 bezog sich das jössas auf mich? Ich habe versucht nachzuvollziehen was sich knorr dabei gedacht haben mag es unbedingt zu färben. Schließlich wollten sie es ja verkaufen

    .... das bezog sich rein auf das Verschwinden der Erbstwurstsuppe!!



    LG


    Igel

  • eigentlich hätte es sich die gute, alte Erbswurst verdient gehabt, dass "wir" es so machen wie bei den Schwedenbomben...

    Noch hab ich genug Erbswurst gebunkert (in Paketen eingeschweißt), aber ich mag gar nicht an die Zeit "danach" denken...

    Warum kommen immer die "guten Sachen" ab...?!

    LG,
    THSC

  • Ich habe letzte Woche meine letzte aufgebraucht.

    Ich habe sie auch gerne ab und zu draussen genutzt, aber ich weine Ihr nicht hinterher...

    Richtig gut war sie sowieso nur wenn man noch selbst gebratenen Speck, Zwiebeln und ein paar geschnittene Karotten dazugegeben hat ;-)

    Ich werde wie bisher meine Tütensuppen oder Yum-yum mitnehmen und zufrieden sein.

    Good logistics alone can’t win a war. Bad logistics alone can lose it.

  • Zitat von Grimm im Beitrag #67
    Ich habe letzte Woche meine letzte aufgebraucht.

    Ich habe sie auch gerne ab und zu draussen genutzt, aber ich weine Ihr nicht hinterher...

    Richtig gut war sie sowieso nur wenn man noch selbst gebratenen Speck, Zwiebeln und ein paar geschnittene Karotten dazugegeben hat ;-)

    Ich werde wie bisher meine Tütensuppen oder Yum-yum mitnehmen und zufrieden sein.




    Blasphemie

    ! 😂😂

    [SIZE=1]Dein stärkstes Werkzeug ist dein Wille...[/SIZE]

  • Passt irgendwie auch hier rein:
    https://www.srf.ch/news/schweiz/schweize...e-im-krisenfall

    Liebe Eidgenossen, ich fühle da aufrichtig mit Euch.
    Na also beim Kaffee hört da Spaß auf!

    Zum Faden: beim Netto hier im Umland gibt es aktuell (wieder?) Erbswurst

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Zitat von Wolpertinger im Beitrag #71
    Passt irgendwie auch hier rein:
    https://www.srf.ch/news/schweiz/schweize...e-im-krisenfall

    Liebe Eidgenossen, ich fühle da aufrichtig mit Euch.
    Na also beim Kaffee hört da Spaß auf!

    Zum Faden: beim Netto hier im Umland gibt es aktuell (wieder?) Erbswurst

    Kann mir egal sein. Wir haben unser eigenes Lager 6-10 Kg. Denn ohne Espresso am Morgen..

    Gibt es Mord und Totschlag!


    ... Ich dachte, dass die Erbstwurstproduktion eingestellt worden ist. Wieso kriegt man Erbswurst bei euch in jedem Laden? Fakenews?

  • bei mpreis sind es nur die letzten Verbrauchszuckungen

    wollte nachbestellen leider erbswurst bei mpreis nicht mehr gelistet...

    produktion in D 31.12. ausgelaufen
    in wien bzw sankt pölten bei unilever noch kurz langer produziert worden...

  • Auch Prepper hamsterten!

    Allerdings nur wenn große Not hereinzubrechen scheint.

    Weil es heut kalt ist werde ich genussvoll einen Teller dieser raren Spezialität löffeln.

  • Ok danke, kannte ich tätsächlich nicht. Gabs das in Österreich auch oder nur in Deutschland. Sieht für mich so wie zb Suppenwürfel für Rindsuppe oder so aus.

  • ja gabs in österreich auch.

    hangen bei Billa und spar bei den suppenpackerln. wenn du nicht danach gesucht hast, hast dus nicht sehen können.


    Zwiebel, Knoblauch, Gewürze, Speck, Erdäpfel, Knorr rindssuppenwürfel, Spalterben => Kochen => ähnliche konsistenz und Geschmack


    In Österreich gabs nur Erbswurst Grün, in Deutschland Grün und Gelb.


    In .at gibts auch nirgends gelbe Erbsen, schon garnicht bei den Samenständern in den Supermärkten.

  • Es ist schon ein paar Jahre her. Da war die Erbswurstsuppe, fallweise mit 1 Würstel und Brot verbessert, ein Standardessen auf den Schutzhütten.

    Und als die Menschen noch ein bisschen genügsamer waren, sich viele Familien noch einen Schiurlaub leisten konnten, kriegt man dieses Gericht auch in den Schihütten.

    Steigender Wohlstand wird sie dann "umgebracht" haben.