Was essen wir heute?

  • Bei uns soll es gleich Gyros mit Reis und Krautsalat geben.

    Den Krautsalat habe ich gestern schon gemacht bzw, den gab es auch gestern schon zu essen.

    Zwei Portionen davon wurden eingefroren, die gibt es irgendwann als gekochte Gemüsebeilage.


    Den Reis für heute habe ich gerade angekocht, danach in das "Warmhaltefach" unseres Kachelofens gestellt, um dort fertig zu garen (und um "Energie" zu sparen).

    Leider sind zwischen Küche (ankochen) und Kachelofen (warmhalten) ein Stockwerk und vier Türen.

    Äußerst unpraktisch!

    Da muss auf Dauer eine andere Lösung her.


    So, ich muss jetzt weiterkochen... ;-)

  • Heute gab es bei uns auf Wunsch des Kindes selbstgemachte Cevapcici nach diesem Rezept (Quelle Bedienungsanleitung des Cevapomakers)


    F2C6D2FD-0615-4882-9D98-1D1562A49445.jpeg


    Und das Ergebnis hat uns überzeugt. Mit frisch aufgebackenen Semmeln, Zwiebelringen,Ajvar und Tsatziki angerichtet.


    83DD36CF-2FFF-488F-801F-375EDF9DBB79.jpeg


    PS: Ich hoffe, ich habe alles richtig geschrieben, normalerweise esse ich nur, was ich aussprechen und schreiben kann.

    3 Mal editiert, zuletzt von PreppiPeppi () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler korrigiert

  • Wir hatten Nudeln mit Lauch-Oberssauce.

    Ein paar Grapefruit waren noch da und drohten zu vergammeln. Der Saft wurde mit 3:1 Zucker und einem Teelöffel Zimt zu 3 Gläsern Gelee verarbeitet. Das Resterl haben wir zur Jause als Marmeladebrote gegessen, schmeckt mir seeeeehr gut!

    20210105_081544.jpg

  • <klugscheißermodus>

    Gyoza ist die japanische Version der chinesischen Teigtaschen ;-)

    </klugscheißermodus>

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

  • Heute wieder mal Makoto s legendären Flankuchen gebacken. Da ich keine Eier mehr hatte, wurde Eipulver angerührt und verwendet. Das hat weder der Konsistenz noch dem Geschmack geschadet. Also wieder mal ein Genuss, die Hälfte ist schon verspeist.

  • Ben habe die heute auch gekauft, hast Du sie in der Pfanne gemacht?

    Ja, ich habe sie auf die herkömmliche Art und Weise zubereitet: Etwas Woköl in der Pfanne erhitzt von beiden Seiten angebraten mit geschlossenem Deckel, zum Schluss 100ml Wasser dazugeben und 5 bis 7 min mit geschlossenem Deckel garen, bis das Wasser verdampft ist.


    So werden sie sehr saftig.

  • Mein Preppertipp für heute: vakuumierte Maronen. Schmecken köstlich, halten ewig in der Vakuumpackung und sind kalt verzehrbar. Leider nicht ganz billig. Aber sie lassen sich prima in den normalen Speiseplan einfügen, als Dessert zum Beispiel.

  • Apropos Gemüsesuppe: Ich kaufe mir einen Bund Suppengrün, dazu 300g mehlige Kartoffeln. Rein in den Thermomix. In kurzer Zeit sind mind. 4 Portionen köstliche Gemüsesuppe für wenig Geld fertig. Die Zutaten bekommt man vermutlich auch in einer Krise, da Lagerware (Sellerie, Lauch, also Porree, Zwiebeln, Möhren).

  • paperprepper


    Binden kann man die Suppe auch durch den Erdapfel. Der ist stärkehaltig, das wirkt dann ähnlich wie Mehl. Da braucht man nicht unbedingt Schlagobers.


    Ein Thermomix ist so etwas ähnliches wie eine Küchenmaschine. ;-) Der schneidet und kocht das Gemüse direkt im Topf.

  • Wir werden Heute sündigen!

    Auf heute Abend bereite ich Kalbsbraten mit Kartoffelchen, Zucchetti, Rüebli, Peperoni und Lauch zu. Für flüssige Begleitung ist auch schon vorgesorgt. 1 Flasche Faustino I.

    Zum Dessert gibt es eine Tobleronetorte mit Rahm.:evil: