Wasser aus Bächen/Flüsse aufbereiten

  • Zitat von bonzo im Beitrag #19
    hab ich das richtig verstanden dein haus dein brunnen??

    ein nitrat Vorschaltfilter...
    sollte helfen..


    Ein derzeit nicht benützter Brunnen der aber einmal interessant werden könnte.

  • ich hätte im Notfall die Möglichkeit Wasser aus einem sehr sauberen Schotterteich zu entnehmen. Keine Bäche oder andere Zuflüsse, rein vom Grundwasser gespeist. Fische und Enten gibt es, und im Sommer Badegäste. Jetzt im Winter ist es glasklar, aber in sehr heißen Sommern (wie in den letzten Jahren öfters) wird das Wasser schon mal leicht hellgrün.
    Was empfehlt ihr für die Aufbereitung?
    Ein Fläschchen Micropur werde ich mir eh die nächsten Tage bestellen samt ein paar Kanistern zur Vorratslagerung von Trinkwasser im Keller. Aber für den Nachschub aus dem Teich wäre besser ein Katadyn Filter besser? Welcher?
    Szenario: Wasserbedarf für 3 bis 5 Personen

  • Apropos Micropur und ähnliches

    Micropur gibt es als Tabletten und als Flüssigkeit und dann noch in verschiedenen "Stärken". 1 Tropfen für 10 L oder für 100 L oder so. Da ist die Dosierung relativ simpel. Du musst dir nur überlegen ob du Classic (nur Konservierung) oder Forte (Desinfektion + Konservierung) nimmst. Details dazu findest du auf https://www.katadyn.com/de/


    Bezüglich Wasserfilter habe ich zu Hause einen Sawyer Mini und dieses Teil: https://www.clevisto.com/Schut…e-G2-0-Wasserfiltern.html


    Was aber wichtig ist: Immer mit Vorfilter, bei mir ein Stofftuch und ein Kaffeefilter. Damit geht schon viel Dreck raus und der Wasserfilter wird nicht so leicht verstopft.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Hallo DP, danke ich lerne dazu.
    Also beim Seewasser würdest du erst 1. grob Vorfiltern. -Kaffeefiltertüte / Baumwolltuch
    Dann 2. Feinfiltern mit Sawyer Mini
    und 3. Schadstoffe / "Chemie" ausfiltern mit dem Propur Filter.


    Würde Stufe 2 und 3 nicht der Katadyn auch leisten? Und die Katadynfilter sind wohl teurer in der Anschaffung, dafür hält die Kartusche wesentlich länger. 50.000 Liter wären der Trinkwasserbedarf von 3 Personen für 25 Jahre. Propur-Kartusche soll nach 6 Monaten Betrieb gewechselt werden.


    Was hat dich zu der Entscheidung für den Propur bewogen?

  • Sawyer und Propur sind entweder oder, ein Katadyn ist sicher auch fein.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.