Checklisten Hausapotheke

  • Hallo zusammen,

    da dies eine umfangreiche Checkliste mit viel Diskussionsbedarf wird, kopple ich die Diskussion ab vom Checklisten-Thread.

    Nachdem es im AP und im Previval Forum und im Previval-Wiki eine Vielzahl an Infos und Meinungen dazu gibt, was in eine Hausapotheke gehört, möchte ich eine Checkliste erstellen, die ein Laie für seine Bevorratung verwenden kann.

    Das vorläufige Ergebnis findet ihr hier: https://www.austrian-preppers.at/index/d...die-medikamente

    Als Vorlage dient mir eine Auflistung die @justme vor einigen Jahren zusammengestellt hat. Mit Ergänzungen durch @Scavenger Siehe: Die kleine Hausapotheke des Preppers - Teil 1 - die Medikamente

    Ich gliedere das Thema in zwei Checklisten:

    Teil 1: Die Medikamente
    Teil 2: Pflaster, Verbandszeug, Equipment (folgt)

    Bitte um Feedback ob die Aufteilung so passt, ob was wesentliches vergessen wurde und um Input zu den einzelnen Produkten.

    Ich möchte für jedes Medikament mindestens ein Produkt mit Handelsnamen für DE, AT und CH (teilweise leider unterschiedlich) nennen, um es dem Nutzer der Checkliste so einfach wie möglich zu machen, das richtige zu kaufen.

    Vielen Dank für eure Mithilfe.

  • Ich habe die Liste neu aufgebaut in Tabellenform und nach Wirkstoff, Indikation und den Markennamen für AT, DE und CH unterteilt.

    Auch habe ich (sofern bekannt) die Info dazugefügt ob das Medikament im jeweiligen Land verschreibungspflichtig ist.

    Freue mich auf weiteren Input und/oder Ergänzungen. Danke!

    https://www.austrian-preppers.at/index/d...ie-medikamente/

  • Super. Ich liebe deine checklisten

    Vielleicht nimmst du noch die sparte Kinder auf? Zb nureflex und benuron für Fieber bzw schmerzen dentinox (und andere sachen) beim zahnen usw

  • Seit kurzem habe ich meinen Auto EDC, dem BOB und der Apotheke daheim diese Dinger hinzugefügt:
    Pulox Einweg Hautklammergerät Steril + Entferner https://www.amazon.de/dp/B00ZC…p_it&tag=httpswwwaustr-21

    Bisher hatte ich überall die Wundnahtstreifen-Strips https://www.amazon.de/dp/B01BJ…p_it&tag=httpswwwaustr-21
    die für mittlere Schnitte auch sehr praktisch sind.

    Das ist mir lieber als Nahtmaterial, mit dem ich sowieso nicht wirklich umgehen kann.
    Andererseits überlege ich ein Set von Nadel/Faden Kombinationen zu kaufen, falls medizinisches Personal zwar vorhanden ist, aber keine medizinischen Güter.
    Aber man kann nicht alles haben, man muss hoffen, dass man im Falle des Falles in der Gruppe alles abdecken kann.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Bei unserem Kinderarzt liegt eine Empfehlung für Medikamente für Kinder auf. Habe die Checkliste mit diesen Infos ergänzt, siehe: https://www.austrian-preppers.at/index/d...kamente/#kinder

    Freue mich wie immer auf Feedback, besonders was die Markennamen in DE und CH, sowie die Verschreibungspflichtigkeit angehen.

    Danke!

  • Was mir aufgefallen ist: (ich habe die Liste nur oberflächlich gelesen)

    Das Praziquantel ist nicht geeignet für die Hausapotheke.

    Es ist das Standard-Medikament bei Leberegeln, Pärchen-Egel (Schistosomiasis) und noch anderen tropischen Egeln / Würmern. In Europa wird es ganz selten vom Arzt verordnet, weil die Ärzte diese Krankheiten gar nicht als Diagnose stellen. Nachdem sie keine Diagnose auf diese Krankheiten stellen, ergibt sich auch keine Notwendigkeit, diese Medikamente zu verschreiben. Es könnten Reisende aus den Tropen nach Österreich zurückkommen und von diesen Egeln befallen sein, aber in der Tropenmedizin in den Krankenhäusern haben sie NULL Interesse, sich damit auseinanderzusetzen.

    Damit das Praziquantel wirkt, muss es in der erforderlichen Dosis eingenommen werden. In einer geringen Dosis hat es keine Wirkung. Das können 10 Tabletten Praziquantel pro Tag sein, und es ist sehr belastend für den Körper.

  • Danke für den Hinweis. Bin offen für alternative Wirkstoffe gegen einen Bandwurmbefall.

    Zitat
    Praziquantel ist ein Anthelminthikum, ein Medikament gegen Wurminfektionen. Es wirkt gegen Plattwürmer (Plathelminthes) wie Bandwürmer (Cestoda) und Saugwürmer (Trematoda) (einschließlich der Pärchenegel (Schistosoma)).



    https://de.wikipedia.org/wiki/Praziquantel

  • Normalerweise befindet sich ein Bandwum in der adult-Form im Darm des Menschen. Dieser Bandwurm kann mit wiederholter Einnahme von Mebendazol 100 mg behandelt werden.

    Die nicht adulte Form des Bandwurmes befindet sich irgendwo im Körper, in den Muskeln oder in den inneren Organen. Das ist eine schwerwiegende Krankheit, und das ist dem Arzt überlassen, welche Therapie anzuwenden ist. Wenn es möglich ist, werden diese Finnen/Zysten in einem chirurgischen Eingriff entfernt. Zystische Echinokokkose.

    Das ist ein langer Aufsatz über die Bandwürmer - nur wenn jemand viel Zeit hat ;)

    https://www.herold.at/blog/bandwurm-menschen-symptome/

  • Zu Händedesinfektionsmittel und Flächendesinfektionsmittel würde ich auch noch Wunddesinfektion dazunehmen, auch wenn es dann doppelt vorkommt.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Die Checkliste "Pflaster, Verbandszeug und Instrumente" ist online und steht auch als PDF zur Verfügung. Siehe: https://www.austrian-preppers.at/index/d...nd-instrumente/

    PS: Falls hier jemand sein sollte der grafisch begabt ist, würde ich mich über Unterstützung freuen, um die Checkliste etwas ansprechender zu gestalten. Bei Interesse bitte einfach per PN melden. Danke!

  • Zu den diagnostischen Instrumenten fällt mir noch ein: "Diagnostikleuchte" ist bereits auf der Liste, aber ich fand (als die Kinder klein waren) die "Sonderform" des Otoskops hilfreich, um besser sehen zu können, ob im Ohr ein kleiner Fremdkörper drin ist oder eine Infektion... ist oft als Kombi (Ohren-Hineinschau-Aufsatz auf der Diagnostik-Lampe) zu haben und kostet in einer Plastik-Billigvariante fast nix.

    Und für die Schlechtsichtigen (so wie mich) erwies sich gelegentlich eine kleine Lupe im Erste-Hilfe-Tascherl als hilfreich, um die lästigen winzigen Splitter in Kinderfingern finden zu können.

  • Eine Zeckenzange bei den Instrumenten, falls die noch nicht durch die diversen Pinzetten und Zangen abgedeckt ist.

    Do today what others won't, do tomorrow what others can't

  • Zitat von Ben im Beitrag #8
    Bin offen für alternative Wirkstoffe gegen einen Bandwurmbefall.


    Ich wäre bei meinen Recherchen nicht direkt auf Mebendazol und Praziquantel gekommen. Pyrvinium und Niclosamid sind auf den üblichen Handelsseiten gelistet und werden auch als Ergebnis für die beiden anderen Wirkstoffe gefunden.



    Molevac

    Dragees 8 stk, 50mg Pyrvinium,

    30€

    , oder als Suspension mit 25ml (50mg / 5ml),

    25€

    , Apothekenpflichtig, 1 Tablette pro 10kg Körpergewicht in etwa lt. Beipackzettel, max jedoch 8.


    Molevac (D), Pyrcon (D), Povanyl (F)


    Wirkstoff:

    Pyrvinium
    Zitat
    Pyrvinium wirkt gegen Madenwürmer (Oxyuriasis). Der Arzneistoff bewirkt durch Störung der Zuckeraufnahme der Würmer ein Absterben, da diese sich nicht mehr ausreichend ernähren können. Pyrvinium wird offenbar nur zu einem geringen Prozentsatz in den Blutkreislauf resorbiert.



    Yomesan Kautabletten, 4 St., 500mg Niclosamid, 20€ Apothekenpflichtig, 6+: 4 Tabletten, 2-6: 2 Tabletten, <2: 1 Tab
    Wirkstoff: Niclosamid

    Zitat
    Niclosamid ist gleichzeitig ein Arzneistoff, der als Mittel der Wahl bei Infektionen des Menschen mit Bandwürmern gilt. Er ist auch gegenüber Madenwürmern wirksam und verhindert das Eindringen von Zerkarien in die menschliche Haut.
    Niclosamid wirkt gegen die Arten: Rinderbandwurm, Schweinebandwurm, Fischbandwurm, Madenwurm, Pärchenegel
    Die Substanz wird praktisch nicht aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert und hat deshalb keine systemischen Wirkungen auf den Organismus des Wirtes.



    Abführmittel:
    Wenn man Wurmmittel bevorratet, sollte man ein passendes Abführmittel auch gleich parat haben. Das fehlt in der Liste leider komplett. Ist meist in der Behandlung angezeigt 2-3 Stunden nach der Einnahme der Wurmkur gleich alles rigoros zu entleeren was keine Miete zahlt. Das ganze 1-2 mal zu wiederholen nach x Tagen/Wochen mit Wurmkur + Abführmittel. x der Anzahl der Personen im Haushalt.


    Desinfektion:
    Wasserstoffperoxid/Medizin und Wasserstoffperoxid/Desinfektion_und_Sterilisation fehlt das absichtlich?



    Lizenzen der Checklisten:
    Hast du schon überlegt das ganze unter eine CC Lizenz zu stellen? Das wär was standardisiertes und International auch schön langsam mit Jurisdiktion abgesichert. Zum Beispiel CC BY-NC-SA 4.0

    [Blockierte Grafik: https://licensebuttons.net/l/by-nc-sa/4.0/88x31.png
    Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0)
    Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0)

    Die Liste darf dann Geteilt und Bearbeitet werden. Wenn folgende Bedingungen eingehalten werden.

    Zitat

    BY - Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.
    NC - Nicht kommerziell — Sie dürfen das Material nicht für kommerzielle Zwecke nutzen.
    SA - Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.
    Keine weiteren Einschränkungen — Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

  • Zitat von rand00m im Beitrag #18
    Pyrvinium und Niclosamid sind auf den üblichen Handelsseiten gelistet und werden auch als Ergebnis für die beiden anderen Wirkstoffe gefunden.



    Danke für den Hinweis. Wird in der Version 2 der Checkliste ergänzt.



    Zitat von rand00m im Beitrag #18
    Wenn man Wurmmittel bevorratet, sollte man ein passendes Abführmittel auch gleich parat haben. Das fehlt in der Liste leider komplett.


    Ich habe hierfür Bisacodyl in der Liste stehen. Siehe:

    https://www.austrian-preppers.at/index/d...ente/#magendarm

    Zitat von rand00m im Beitrag #18
    Wasserstoffperoxid/Medizin und Wasserstoffperoxid/Desinfektion_und_Sterilisation fehlt das absichtlich?


    Zur Wunddesinfektion habe ich Octenisept und zur Hautdesinfektion Isozid. Siehe:

    https://www.austrian-preppers.at/index/d...#wundbehandlung

    Ist Wasserstoffperoxid als Ergänzung gedacht?



    Zitat von rand00m im Beitrag #18
    Hast du schon überlegt das ganze unter eine CC Lizenz zu stellen?


    Danke für die Info. Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, weil ich mich noch nicht mit Lizenzen beschäftigt habe. Werde ich nun nachholen.

  • Wasserstoffperoxid, also man kann 5L oder 10L mit 12% leicht kaufen und lagern. Höhere Konzentrationen sind wegen Därrohrgefahr verboten, bzw muss man sich als Därröhrist personaltechnisch ausweisen und aufschreiben lassen. Die Elektroniker unter uns kennen das noch vom Platinen Ätzen oder jeder Friseur verwendest zum blondieren. Der Därrorhrist kannst halt durch einfrieren immer noch aufkonzentrieren, der Prepper hat dann aber irgendwas konzentriertes und kanns nicht auf genau 3% runterverdünnen.
    Deshalb 12% kaufen und 1 zu 2 auf 3% runterverdünnen mit Wasser ums als Wunddesinfektion oder auch als Mundspülung gegen Karies zu verwenden.
    Iwie ist das in meinem hinterkopf als allgemein desinfektionsmittel drin. Zum Beispiel bei Schürfwunden Keine Ahnung warum. Also keine Wissenschaftliche Begründung parat.

    Hab die Liste von einer kranken Schwester gegenlesen lassen und hier Ihr Input.

    Grundsätzlich meinte Sie mal, mehr Generikons suchen. statt dem genauen Markennamen.

    Zitat

    Paracetamol Genericon statt Mexalen.
    Ibuprofen -> Seractil -> Eu-Med

    Mefenaminsäure -> Parkemed

    Tramal (Opioid) Suchtgift – wirst du nicht bekommen ;)

    Paracodein – Morphinpräparat, also brauchst du zwingend ein Rezept – gebens aber ganz gern her, also ich habs
    Übelkeit Odasetron – Zofran Zydis (Schmelztabletten, unter die Zunge)
    Bei Durchfall – Antibiophilus Kapseln oder Pulver (Darmflora wieder aufbauen)
    Magenschutz vor allem bei längeren Einnahme von NSAR Medikamenten (Ibuprofen, Diclofenac, Mefenaminsäure, Metaminzol, Dexibupofen) wichtig

    Voltaren Gel - Diclofenac/Dicloc

    Isozid – denk ich ist nicht notwendig, normale gesunde Haut werdet ihr nicht desinfizieren müssen, außer ihr habt irgendwelche Spritzenmedikamente die ihr evtl . verabreichen wollt.
    Bepanthen - Dexpanthenol
    Frag da lieber in Kinderarzt – da kenn ich mich zu wenig aus.