Notration Zusammensetzung

  • Ich hab mich grad durch die Webshops geklickt um eine Mischung als Eiserne Reserve per Trocken-Notnahrung zusammenzustellen.
    Zum in die hinterste Ecke stellen und die nächsten ~25 Jahre ignorieren. Dann probeessen, merken das es noch genießbar ist, weiterignorieren. kein FIFO rotierender Lagerstand.

    Für eine Tagesration hab ich gerechnet:
    2 Riegel BP-WR + 2 Riegel NRG-5 + 1 Pkg Panzerplatten + 1 Riegel F-100
    540+511+569+336=1955kcal

    Als kaufbare Losgrößen ergibt das:
    1 Karton x48 BP-WR + 1 Karton x48 NRG-5 + 216 Pkg Panzerplatten + 27 x F-100 Compri = 216 Tagesrationen
    300+250+216+229=~1000€

    Zu zweit sind das Rationen für 15 Wochen, zu dritt 10, zu viert 7 Wochen etc...

    Panzerplatten hab ich nicht als Karton gefunden, F-100 ist überhaupt schwer aufzutreiben, zumeist ausverkauft/nicht lagernd.

    BP-WR und NRG-5 hab ich beides Hälfte/Hälfte gewählt. würdet Ihr nur eins der beiden nehmen? hat eins einen nachteil?
    was ich drüber an reviews gefunden habe: BP-WR zerbröselt nicht so gut und ist "nur mehr" Trekking und kein emergency food (beigesetzte Vitamine). Aber das war nicht so klar ersichtlich in den beschreibungen und im forum. nrg-5 wäre da im vergleich 50€ billiger.
    Gibts noch eine Riegelartige Nahrung die in das Konzept passen würde die ich bisher verpasst hab? hinsichtlich Dichte, Kompaktheit, Trocken, Haltbarkeit, Lagerbedingungen, etc...
    Würdet ihr anders kombinieren?

  • Es gibt diese fuel your preperation von conserva die angeblich 25 Jahre und länger haltbar ist und wo man nur Wasser zugeben muss. Ich stelle es mir geschmacklich wie packerl Suppe vor aber es sind halt verschiedene Gerichte wie rindkartoffeleintopf Nudeln reis Gerichte und so weiter.

    Ich habe das nicht gekauft weil mein Partner dagegen ist aber würde sowas nehmen weil man da einfach auch was für den Geschmack und nicht nur fürs überleben hat. Und angeblich reicht kaltes Wasser notfalls zum anrühren.

    Es wird natürlich vom geschmack um Längen schlechter als selbst gekocht sein aber ich vermute schon besser als die Platten.

    Und ich habe sahnepulver und ei Pulver gekauft. In 5 Jahren oder so werde ich das "rotieren" aber das kann man ja dann einfach in laufende frische Gerichte einstreuen von daher ist das für mich ein guter Kompromiss

    Ich finde schon dass auch die notfalls Nahrung irgendwie schmecken muss weil sonst kannst du eh Bäume auch essen (und ja das kann man. Ein Buch über welche Pflanzen essbar sind finde ich übrigens gleich sinnvoll wie langzeitnahrung)

  • Mein Rat:
    Überstürzt nichts - und kauft euch doch zuerst einmal Einzelpackungen und probiert das "Zeug".
    Probier jetzt einmal dich 2-3 Tage nur mit Riegeln zu ernähren und überleg dann ob dies 14 Tage oder länger auch machen möchtest
    Wie ich vor einigen Tagen schon erwähnt habe - in Bergsportgeschäften bekommt ihr gefriergetrocknete Verpflegung in 1 und 2 Portionen Packungen.
    Wegen der Verpackung sind die zwar nicht 25 Jahre lagerfähig aber es handelt sich um das gleiche Produkt.
    HG
    Grauer Wolf

  • Ich würde auch lieber mal testessen und auch weniger investieren. 1000€ sind nicht wenig.

    Was wenn sich doch irgendwelche Tiere eingenistet haben oder die Packung kaputt ist?
    Lieber 1x im Jahr nachschauen. Mit Reis fährst Du vermutlich günstiger. Zumindest zusätzlich zum oben erwähntem.

    Hast du einen Lagerraum?
    Welche Abmessungen bzw. Gewicht haben diese Vorräte?

  • Kann mich da @Grauer Wolf nur anschließen : von wirklicher Notverpflegung will keiner länger wie zwei drei Tage leben; vom können mal abgesehen. Denn irgendwie hat so Zeug mit Sicherheit nicht die besten Auswirkungen auf unseren Organismus im Dauergebrauch.
    In einem guten Video (das ich aus Gründen der Weltanschauung) nicht verlinke, wurde erwähnt das Soldaten mit so Zeug getestet wurden im Bezug auf Dauergebrauch über 14 Tage und körperliche Belastung. Angeblich fiel der Test gelinde gesagt, ernüchternd aus...

    Orif O, teuer und schwer zu bekommen, soll noch das beste EPA/MRE sein.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Uuuh an Tiere hab ich noch gar nicht gedacht. Und das obwohl wir so eine Art Stützpunkt für Lebensmitteln Motten zu sein scheinen. Da sind Dosen dann wohl besser auch wenn man davon kaum so lang lagern soll weil ja dann wieder die inhaltsstoffe der Metallösen und Beschichtung ins essen gehen...

    Gar nicht so einfach das preppen

  • BP-WR und NRG-5 würde ich höchstens als allerletzte Notnahrung ganz tief unten im Rucksack oder im Autohandschuhfach mitführen. Falls du es noch nie ausprobiert hast, kauf zuerst je 2 Probepackungen.
    Wenn es nach deinem Geschmack ist, kannst du immer noch nachbestellen..
    Ich finde es so- so-la-la, mein Hund liebt es.. Darum bleibt es im GHB drin.. Für Zuhause wäre das nix.
    Trekkernahrung (Survivor) aus der Tüte find ich besser, vor allem abwechslungsreicher. Braucht für die Zubereitung auch weniger Wasser. Zum Rotieren sind sie auch besser geeignet.

  • @ Tinah. Kann dich beruhigen. BP-WR und NRG-5 sind sehr,sehr gut verpackt. Da kommen Motten nicht hin. Bei Mäusen, wüsste ich es nicht. Höchstens rein zufällig..

  • Ja ich stimme zu, man sollte die Dinger unbedingt testen ob es einem zusagt. Aber selbst wenn nicht, in einem Notfall, und dafür ist Notnahrung ja da, ist man froh irgendwas zu haben um nicht zu verhungern.

    Und mit den Riegeln kann man extrem viele Variationen an Gerichten erstellen.

    Ich bin wohl einer der wenigen die diese Riegel lieben. Heute morgen hatte ich 2 BP-WR Riegel, zerrieben mit Milch, Zimt und Himbeeren. Sehr lecker!

  • Nur... Hast du in der krise dann genug Milch Zimt Honig und Himbeeren....?!

    Klar im Notfall ist es besser als nix. Aber noch besser ist etwas zu haben was schmeckt. Geld kostet es auch und dann sollte es schon was sein das man auch isst bevor es gammelt wenn keine Krise kommt

  • Wer sich 15 Jahre keine Gedanken machen und im Notfall nicht verhungern will, kann die Riegel einlagern. Auch wenn sie nicht schmecken.

    Wer nur Dinge einlagern will die ihm schmecken, muss halt regelmäßig rotieren. Mehr Aufwand aber auch kein Beinbruch.

    Milchpulver, Trockenfrüchte, gefriergetrocknetes Obst, usw. gibt es alles

  • thx für die reichlichen kommentare!

    216 Tage Notration = 1000€ für mich mal eine Kalkulation der Größenordnung.

    @ric jo, kauf eh nicht alles auf einmal. dann wenns wo grad im angebot ist, und es in die strategie passt. zb. BP-WR grad bei 24x um je 6€ inkl. versand bei krisenvorsorge.at. das ist eine größenordnung die ich pro jahr für notration investieren würde. wobei >100 schon gut dabei sind. jo, den rest hab ich(lagerfähigkeit). bei der notration will ich eben grad nicht rotieren/fifo machen. das mach ich bei sachen die ich in 5-10 jahren nebenbei in der küche mitverwenden kann. z.b.: Reis, Mehl, Hülsenfrüchte, Konserven, etc. aber um die rotationsvorräte gehts mir hier nicht in diesem thread. F-100 wenn man einen guten shop/preis gefunden hat kann man auch kleinere losgrößen aufstocken.

    @Tinah @ric bzgl.: viecherbefall. Das ist alu verschweißt. Da sollte sich nix tun. auch nach zwei jahrzehnten nicht. trotzdem ist immer mal stichproben nehmen wohl nicht schlecht.

    @Wolpertinger im WKII gabs oft nur komissbrot und panzerplatten, weil die stabskompanie irgendwo war, aber nicht beim unterstand nahe der front. zumindest stand das öfters in tagebüchern. z.B.: Zeit der Dornen. Da wurden die Panzerplatten im Feldbecher zerkocht zu "suppe".

    @Fluid jo, ist auch als eiserne reserve gedacht. als allerletzte reserve. ich werd aber wie empfohlen mal einzelpackungen ordern und testessen. ist glaub ich schlau.

    @Ben zum rotieren sind die BP-WR mit 0,67€ pro einzelriegel schon teuer. Ist man zuhause bekommt man da haferflocken um 0,5€ mit 500g. Wenn man auf achse ist, dann fänd ich das ganz ok wenns schmeckt. Da kostet so ein Corny/snickers/whatever mit zucker-only weit mehr und ist weniger nahrhaft.

  • @rand00m : ja richtig; aber mit den Landsern kann ich nimma mithalten Rüdiger Nehberg ging auch 1000 KM zu Fuss und aß in der Zeit nur Beeren, Nüsse, überfahrene Kleintiere und kranke Kaninchen...
    Aber unter Krisenvorbereitung verstehe ich halt was anderes... Wobei ich auch so Hardcore Verpflegung habe; aber halt net ausschließlich.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Als letzte Dauerreserve ist NRG-5 eine gute Wahl. Es schmeckt leicht süsslich, kann auch in Wasser o.ä. aufgelöst werden, lässt sich wunderbar mit Nutella oder Honig verfeinern. Und da wären wir schon ...
    Stell doch 2 Dosen Honig (im Glas) zu deinem NRG-5 dazu ...
    Preis: Bei clevisto.com gibt es sie um 5,75 € je 500g Packung, das sind dann bei 24 Stück genau 138,00 € ==> https://www.clevisto.com/Schutz-Sonstige...MHD-7-2038.html

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Zitat von Fluid im Beitrag #8
    @ Tinah. Kann dich beruhigen. BP-WR und NRG-5 sind sehr,sehr gut verpackt. Da kommen Motten nicht hin. Bei Mäusen, wüsste ich es nicht. Höchstens rein zufällig..



    Mäuse bekommen Holz und Kunststoff kurz und klein, Ratten sogar Beton...gegen beide hat die Metallfolie keine Chance.

    Man muss ich halt klar darüber sein was NOTNAHRUNG bedeutet, wenn ich lese "würde ich nicht esen wollen", besser als nix ist es allemal. Ebenso der Test an den Soldaten, da hätte man, ebenfalls höchst ethisch, eine Vergleichsgruppe beobachten müssen die NICHTS isst, mal sehen wie deren Leistungsfähigkeit beeinträchtig wird. Aber wenn sich da jemand freiwillig findet, warum nicht, 2 Wochen ohne Nahrung hält ein gesunder Mensch durch ohne Folgeschäden zu erleiden

  • Die Frage ist auch wenn man das im Keller lagert ob es nicht irgendwann muffig wird? Auch wenn wir unseren Keller regelmässig lüften, 2 mal Überschwemmung lassen auch nach trocken Legung eine gewisse Feuchtigkeit zurück die man nicht gleich riecht wenn man runter geht aber wenn die Riegel irgendwo gelagert und nie "gelüftet" werden weiss ich nicht.

    Klar besser als nix sind auch muffige Riegel aber wir sind ja noch nicht in der krise dann sollte man sich solche Gedanken schon machen ob es dann essbar ist

  • @Tinah : NRG-5 Riegel sind wasserdicht verpackt, da gibt es kein muffig

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Die Mischung machts für mich aus. Eine Woche lang NRG-5 ist schon ziemlich hardcore - Wenn mans aber mit anderen Sachen abwechselt, ist die Sache schon wieder halb so Schlimm. Ich hab auch einen NRG-5 "last stand" Vorrat. Daneben jedoch auch noch ein paar "Monatsvorräte" von Augason Farms (2800 kcal / Tag für 30 Tage - gefriergetrocknete Gerichte in einem versiegelten Eimer) und selber zusammengestellte "Grab n' Go" Boxen mit gefriergetrockneten Trekking Mahlzeiten für 1 Person / 1 Woche.

    Das ist mein "Kaufen und Vergessen" Vorrat. Die gefriergetrockneten Sachen sind viele Jahre über das Datum hinaus nutzbar - aktuell verwend ich zum Testen bei Ausflügen die 2010 "abgelaufenen" Beutel und die sind immer noch ohne Einschränkungen gut - dass sich Vitamine mit der Zeit nicht halten werden ist mir bewusst - dafür gibts im Ernstfall jedoch auch ausgleichende Nahrungsergänzungsmittel, die eingelagert werden.

    Daneben gibts noch den gefriergetrockneten "nicht 30 Jahre im Regal stehen" Vorrat aus Knorr und Maggi - "Pasta Snacks" und YumYum Nudeln, welche das beste Kcal / Preis für Fertignahrung bieten (derzeit liegen wir bei 80 cent für 500 Kcal) - die sind jedoch nicht in der Verpackung zubereitbar (ist für mich ein Kriterium bei meinen "Grab n Go" Boxen) bzw. halten die YumYums zwar wesentlich länger als aufgedruckt, bei gewissen Sorten wird jedoch das seperate Beutelchen mit Öl irgendwann ranzig.

    Was derzeit auch sehr oft verwendet wird (vor allem bei stark unterernährten Kindern) ist das Plumpy Nut Produkt, welches ein hochkalorischer Erdnussbutter Riegel ist, dem noch weitere Nährstoffe beigemengt werden. Der reine Erdnussbutter Geschmack ist für mich jedoch ziemlich ähnlich wie NRG-5 : auf Dauer ohne Abwechslung stehts dir nach ein paar Tagen bei den Ohren raus. Derzeit ist das Plumpy Nut jedoch privat so gut wie nicht zu bekommen.

    Wenn man das, mit einem normalen Vorrat an Grundnahrungsmitteln, Dosen und frischen Lebensmitteln durchmischt, hat man definitiv keinen eintönigen Speiseplan - auch in der Krise nicht.

    viribus unitis - acta non verba

  • Zitat von rand00m im Beitrag #12
    ...
    Ben zum rotieren sind die BP-WR mit 0,67€ pro einzelriegel schon teuer. Ist man zuhause bekommt man da haferflocken um 0,5€ mit 500g. Wenn man auf achse ist, dann fänd ich das ganz ok wenns schmeckt. Da kostet so ein Corny/snickers/whatever mit zucker-only weit mehr und ist weniger nahrhaft.



    @rand00m

    : Die von dir als teuer erwähnten € 0,67 pro Riegel finde ich jetzt nicht so wild. Ich esse gerne sogenannte "Eiweisriegel" und da schmeckt mir die Eigenmarke vom "DM" ganz gut. Da kommt 1 Riegel auf rund € 1,-. Das relativiert dann den Preis für die BP-WR.

    @Scavenger

    : Ich habe zwar den Thread über die "Grab n Go" Behälter entdeckt, aber würde mich über eine Inhaltsliste zur Ideenfindung freuen.

    lg

    12er_scout

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)