Waschmittel Vorrat

  • Kernseife, Waschsoda und Orangenöl vorhalten um das Waschmittel selber herzustellen. So kann man wesentlich mehr bunkern und es hält unbegrenzt.

    Essig und Zitronensäure als Weichspüler und gegen Mief hat sich auch bewährt.

    Und ein bisserl Chemie für gelegentliche Reinigungsläufe...

  • Ich verrate jetzt niemandem, dass ich das Zeug kilo- bzw. literweise daheim gehortet habe. Die Seife hat sogar (noch) Zitronenduft ;)

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

  • Ich kaufe grundsätzlich Waschmittel nicht in grossen Behältern, weil hier zuviel Füllstoffe enthalten sind und es alles zu schnell feucht wird.


    Im Sinner der Plastikfrei Challenge habe ich mir vor einiger Zeit mal ein paar Waschtabs selber hergestellt (mit Kernseife):


    20210206_210019.jpg


    DIY: Anleitung für ca. 30 Tabs hier

    [SIZE=1]Dein stärkstes Werkzeug ist dein Wille...[/SIZE]

    Einmal editiert, zuletzt von Disturbia ()

  • Wenn ich so die Beiträge hier lese, glaube ich, dass wir gerade zu viel Flüssigwaschmittel eingelagert haben *am-kopf-kratz*.


    Normalerweise verwenden wir lieber Waschmittel in Pulverform, aber im Winter (mit kaltem Einlaufwasser) gibt es damit immer wieder weiße Flecken auf dunkler Wäsche, daher für den Winter Flüssigwaschmittel.


    Und neulich haben wir ein Dreierpack Flüssigwaschmitel im Angebot gekauft... das reicht uns eigentlich für die nächsten fünf Jahre (wenn es denn so lange hält).

  • Ich kaufe nicht gerne flüssiges Waschmittel, weil man 90% Wasser kauft und umherschleppt.


    Bei der Waschmaschine haben wir jetzt einen Warmwasseranschluss, aber ich glaube das größte Problem besteht dann wirklich bei der Waschtemperatur. Wenn man nur mit 30 oder 40°C wäscht, löst sich das Pulver nicht immer ganz auf.

    [SIZE=1]Dein stärkstes Werkzeug ist dein Wille...[/SIZE]

  • Flüssigwaschmittel hat noch dazu den Nachteil, dass es nicht so gut wäscht wie Pulver (weil die hochwirksamen Detergentien sich in der Flüssigkeit zersetzen würden). Zusätzlich sind da Konservierungsmittel drinnen, die ein Waschpulver nicht benötigt. Daher haben wir nur für spezielle Anwendungen (Wolle, Sportwäsche) ein Flüssigwaschmittel.

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

  • Jedes Waschmittel hat seine Vor- und Nachteile.

    Unsere Neue ist eher für Flüssigwaschmittel geeignet. Hab es mal getestet. Die Alte hatte Pulverwaschmittel lieber..

    Ich denke, dass es nicht unbedingt am Waschmittel liegt (Pulver/Flüssig), sondern auf die Maschine.

    Weis da jemand im Forum besser bescheid? Würde mich Wunder nehmen!


    Waschmittelvorrat bei uns, immer noch für 6 Monate. Flüssig.

    Weichspüler bei uns, keins! Von diesem Sch.. sind wir schon lange weggekommen. Dank Tumbler.

  • Ich verwende flüssiges Waschmittel. Wir haben einen Vorrat für ca. 6 Monate eingelagert. Wir haben auch mehrere Flasche antibakteriellen Hygienespüler zu Hause. Wobei ich es für wichtiger halte, dass die Waschmaschine mindestens 1x im Monat mit 90 Grad läuft, damit sich in der WM selbst nicht zu viel ansammelt.