Waschmittel Vorrat

  • Heute kam im Fernsehen auf dem Sender SWR die Sendung Marktcheck, in der unter Anderem 3 Waschmittel nach jeweils 3 - 4 Jahren Lagerung im Vergleich zu neuen Waschmitteln getestet wurden. Getestet wurden 2 Pulver und ein flüssiges Waschmittel. Da ich nicht weiss, ob die Nennung der Markennamen hier zulässig ist, lasse ich das mal bleiben.

    Interessant war, dass zwei Mittel nach der jahrelangen Lagerung schlechtere Ergebnisse brachte als die Neuen. Ursache war angeblich, dass sich die enthaltenen Enzyme und andere Zusatzstoffe zersetzt hatten. Das dritte Waschmittel brachte sowohl beim alten wie beim Neuen nahezu identische Ergebnissse. Die Schlussfolgerung für mich ist, auch bei Waschmittel die Vorräte rotieren.

    Wer Interesse hat, kann sich die heutige Sendung derzeit noch im Internet unter diesem Link ansehen. https://www.swr.de/marktcheck/…100834/16vr1u0/index.html Wie lange der Link gültig bleibt, kann ich nicht beurteilen.

    Gruss,
    Der Bayer

  • Danke @Bayer ! Habe mir den Beitrag gerade angeschaut. Das bestärkt mich in meinem Entschluss, keine Waschmittel einzulagern. Für das Waschen von Mensch und Klamotte setze ich im Ernstfall ausschließlich auf Kernseife, von der ich einige Kilo am Lager habe. Nach meiner Kenntnis ist Kernseife fast ewig haltbar, und fleckige Anziehsachen sind in einem Langzeitszenario wohl das geringste Problem.

  • Sollte wirklich eine Krise eintreten und es kein Waschmittel mehr geben, ist das denke ich das geringste Problem.
    Ein biologisches Flüssigwaschmittel kann man auch recht einfach selbst herstellen:
    4 EL Soda
    30g Kernseife
    10-20 Tropfen ätherisches Öl
    2L Wasser
    Zusammenrühren, mit heißem Wasser aufgießen, mit einem Schneebesen kräftig durchschlagen, abkühlen lassen.
    Bei Bedarf für den Duft ätherisches Öl hinzufügen und in Flaschen abfüllen.

    Soda, Natron, Zitronensäure, Kernseife und Co. sollten in jedem Prepperhaushalt verfügbar sein.,

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • 2-3 Flaschen Flüssigwaschmittel haben wir immer auf Lager. Aber extra "Bunkern" würde ich nie. Bei einem Langzeitszenario ist es eh besser wie alle Anderen zu stinken, dann fällt man weniger auf!
    Wenn alle stinken und schmuddelig aussehen, muss man sich halt anpassen und nicht duftend wie ein Blümchen durch die Gegend herumlaufen.. Sonst gibt es dann meistens unerwünschten "Besuch".

  • Ich denke bevor Waschmittel ausgeht wird wohl sauberes Wasser ausgehen. Aber ich habe auch einen Waschmittel Vorrat zu hause.

  • Zitat von georgum im Beitrag #23
    Sollte wirklich eine Krise eintreten und es kein Waschmittel mehr geben, ist das denke ich das geringste Problem.
    Ein biologisches Flüssigwaschmittel kann man auch recht einfach selbst herstellen:
    4 EL Soda
    30g Kernseife
    10-20 Tropfen ätherisches Öl
    2L Wasser
    Zusammenrühren, mit heißem Wasser aufgießen, mit einem Schneebesen kräftig durchschlagen, abkühlen lassen.
    Bei Bedarf für den Duft ätherisches Öl hinzufügen und in Flaschen abfüllen.

    Soda, Natron, Zitronensäure, Kernseife und Co. sollten in jedem Prepperhaushalt verfügbar sein.,


    Gegenargument: Waschmittel ist billig, leicht zu lagern (Luftdicht verpackt in Plastiksack, Tonne, ...) und gehört ebenso in jeden Haushalt. Die o.a. Zutaten sind universell verwendbar, die werde ich nicht zur Herstellung von (günstiger zu bekommendem) Waschmittel verschwenden...

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

  • Ich habe auch ein Haushaltsregal mit so Waschsachen (inkl. Kernseife, Soda) im Keller und im schlimmsten Notfall gibt's noch Kastanien...

    [SIZE=1]Dein stärkstes Werkzeug ist dein Wille...[/SIZE]

  • Soda habe ich immer Zuhause, weil ich es hobbybedingt benötige. Im allerschlimmsten Fall wenn kein Strom vorhanden ist, hätte ich sogar eine kleine Waschrumpel (verwende ich normalerweise beim Filzen) sowie eine sogenannte Waschglocke. Mit sowas wurde in Prä-Waschmaschinenzeiten gewaschen.

    https://www.freilichtmuseum.de…hirlpool-fuer-die-waesche

    "Das strategisch Gewünschte muss mit dem taktisch Möglichen übereinstimmen."
    Bernard Law Montgomery, 1. Viscount Montgomery of Alamein, KG, QCB, DSO, PC

  • Ich habe immer ca. fünf Liter Waschmittel flüssig und ebenso Weichspüler daheim im Rotationsvorrat. Mehr würde ich nicht mehr lagern, da mir schon mal welches schlecht geworden ist, was noch nicht mal zwei Jahre alt war. (die Konsistenz und der Geruch wurden sehr seltsam... es hat sich auch nicht mehr richtig gelöst und war eher geliert.) Pulver hält sich da erfahrungsgemäß länger, aber mit dem wasche ich nicht gerne. Dafür habe ich davon für die Spülmaschine mehrere Sackerl.

    Kernseife liegt seit Jahren ebenfalls im Notvorrat, die hab ich aber noch nie verwendet.

    LG hnooasl

  • Ich hab ja so ne neue Miele die ihr eigenes Flüssigwaschmittel selbst dosiert.

    Da habe ich schon immer gut zuhause, Sagen wir für ein halbes Jahr.

    Dann gibts ja noch die kleine alte Miele, die für Arbeitsklamotten oder Putzlumpen genommen wird.

    Für die habe ich normales Waschpulverkonzentrat zuhause. Also nix besonders Konzentriertes, sondern nur das normale in Tüten verpackte.

    Auch da habe ich einige kilos auf lager, dazu noch etwas Flüssigwaschmittel.

    Natürlich wird auch das rotiert.

  • Hab immer mind. 1kg Waschnüsse orginalverpackt auf Vorrat, dazu 2 kleine Karton Gardinenwaschmittel, fest in Plastiksäcke gebunden mit 1/4kg Silicagelbeutel dabei.


    Die offenen Waschnüsse (Hauptwaschmittel) und Gardinenpulver (sauerstoffbasiert für zwischendurch) sind in verschraubbaren Plastikdosen.

    Weiters findet sich noch 1kg Waschsoda in Plastikdosen und 3 Tuben Rei. Zur Not jede Menge Apfelessig.

    Aschelauge oder vergorenen Urin kann ich dann benutzen wenn sonst nix mehr da is.


    Normal reichen für mich allein 1kg Waschnüsse über 1 Jahr und die gehn auch gut in der Kurbelwaschmaschine oder mit der Waschglocke (alles schon getestet) besonders gut für Wolle, also auch zum Haarewaschen.

    Es sind die Möglichkeiten die das Leben interressant machen, und nur eins is fix, nix is fix.

  • Hab immer mind. 1kg Waschnüsse orginalverpackt auf Vorrat,

    Ich musste erst nachlesen was Waschnüsse überhaupt sind. Am Anfang habe ich es für einen Tippfehler oder eine misslungene Autokorrektur gehalten ;)

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Habe auch immer jede Menge Waschmittel Zuhause. Musste nun aber feststellen, dass flüssiges Waschmittel schlecht werden kann. Hatte es ca. 1 - 1,5 Jahre im Keller. Beim waschen waren jede Menge klumpen auf der Wäsche davon. Hatte ich vorher noch nicht gehabt.

  • Ich musste erst nachlesen was Waschnüsse überhaupt sind. Am Anfang habe ich es für einen Tippfehler oder eine misslungene Autokorrektur gehalten ;)

    Ich habe das Zeugs vor vielen Jahren, als Waschnüsse gerade gehypet wurden, probiert. Das Waschergebnis war - gelinde gesagt - suboptimal. Mit Seifenblumen als Waschmittel hätte ich wahrscheinlich ähnliche Ergebnisse gehabt ....

  • Ich habe das Zeugs vor vielen Jahren, als Waschnüsse gerade gehypet wurden, probiert. Das Waschergebnis war - gelinde gesagt - suboptimal. Mit Seifenblumen als Waschmittel hätte ich wahrscheinlich ähnliche Ergebnisse gehabt ....

    Stimmt, so effektiv wie Waschpulver ist es nicht, aber mit Zugabe von Essig als Wasserenthärter kommt es fast hin. Und alles was nicht Wolle ist wird ab und an mit Gardinenwaschmittel gewaschen. Flecken die mich dann noch stören werden extra behandelt.

    Es sind die Möglichkeiten die das Leben interressant machen, und nur eins is fix, nix is fix.

  • Wenn ich mit Waschnüsse, Kastanien oder mit Efeu wasche - erschlägt mich mein Göttergatte.

    Der repariert nämlich auch Weißgeräte und es ist so schon oft erbärmlich wie manche Maschinen aussehen.

    Früher wurden sie im Waschmittel ertränkt und heute wird von den meisten Leuten zuwenig Waschmittel genommen.

    Kommt nicht selten vor das ne Wama hinter der Trommel Schimmel und sonstigen Bakterienbelag hat.


    also für Notzeiten und Handwäsche mag sowas ok sein, aber nicht im Normalfall in die Wama rein.

  • Möglicherweise hilft regelmäßige 95Gradwäsche Leben in Waschmaschinen zu dezimieren?

    Es sind die Möglichkeiten die das Leben interressant machen, und nur eins is fix, nix is fix.

  • Kernseife und Kernseife und Kernseife und Scent Killer.


    Und für den Körper Zwitsal Seifenblöcke und Scent Killer.

    Hard times create strong men, strong men create good times.

    Good times create weak men, weak men create hard times.

  • Möglicherweise hilft regelmäßige 95Gradwäsche Leben in Waschmaschinen zu dezimieren?

    Das stimmt. Nur leider macht das keiner mehr, oder viel zu wenige. Nimmt nur flüssig und fast alles auf 30°C.

    Auch nach Aussagen vom Mann schaut so gut wie niemand auf die Dosierungsangaben der Hersteller.


    Ach ja, noch hier erwähnt. Habe heute festgestellt das auf den Waschmitteln zum Teil ein Herstellungsdatum aufgedruckt ist.

    Kein Ablaufdatum. Habe diese nun mit Kaufdatum versehen. Ne grobe Rotierungshilfe.