Drumi: Waschmaschine mit Fußantrieb

  • Soeben auf Facebook entdeckt, die Drumi, eine Waschmaschine die man ganz ohne Strom betreiben kann und dabei auch noch eine Menge Wasser sparen soll:



    Hier die Seite des Crowdfunding-Projekts:

    https://www.indiegogo.com/projects/drumi...-design-green#/

    Was meint ihr? Eine Möglichkeit für stromlose Zeiten?

  • Sieht sehr interessant aus und wenn es in dieser Form funktioniert würde ich mir ernsthaft überlegen das Teil zuzulegen.

    Hoffe das Beste, aber sei auf das Schlimmste vorbereitet!

  • Eine interessante Idee. Du musst halt die entsprechende Menge heisses Wasser vorbereiten und dann hinein geben. Und über den Fussboden (!!) das Wasser ablassen. Und dann zum Spülen nochmals Wasser einfüllen. Und wieder über den Fussboden ablassen. Und für 300 USD bekommst du eine Plastikkugel in einem Plastikkübel die sich im Kreis drehen kann. Und das mit 1 Jeans oder 6 t-Shirts oder 8 Unterhosen ...

    Erinnert mich etwas an diese Waschmaschine, nur halt aus Plastik

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • @ Don Pedro bei Amazon gibt es Waschmaschinen fürs Camping also ohne Strom um einiges günstiger so ab 75,- Euro

    @ Ben Die Idee finde ich sehr interessant, habe schon mal darüber nachgedacht.

  • An der Idee per se ist ja nichts auszusetzen. Abe wie @Don Pedro schon geschrieben hat: für 250 Teuronen (oder so) eine sich drehende Plastikkugel mit Fußantrieb ist schon recht happig. Oder, um es anders zu formulieren: In dieser Kalkulation ist für die gesamte Wertschöpfungskette ausreichend Verdienstmöglichkeit einkalkuliert.

    Wenn die Kugel mal das kostet was sie wert ist - deutlich unter 50 € - kann man ja nochmal darüber nachdenken. Aber so?

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

  • Alles unnötig denke ich. Nehmt euch nen Bauschuttsack, haut die Wäsche, das Waschmittel und das Wasser rein, und knetet ihn von Hand durch und ihr habt das gleiche für etwa 70 Cent bis 2 Euro. Natürlich werdet ihr den Sack nur ein paar mal verwenden können, dafür kann der Sack aber viele weiter Aufgaben erfüllen, vom Lagern von Vorräten bis hin zum Geruchsdichten Lagern von Abfällen.


    All good medicine - Christian

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Unsere Großeltern verwendeten Waschtrog und Bürste.
    Es genügen aber auch zwei Mörtelkästen. Je einer für heißes (reinigen) und kaltes (schwemmen) Wasser.
    Mörtelkästen und Bürste kosten kaum mehr als E 12,00. MK sind stappelbar und für viele andere Zwecke verwendbar.
    LG
    Grauer Wolf

  • 50l Plastiktonne mit Deckel, Wasser rein & Waschmittel, Deckel zu und paar Mal herumrollen. Wasser raus und "Frischwasserschleudern", Wäsche sauber ;-)! Wenn man länger mit dem Camper/Offroader unterwegs ist, schnallt man die Tonne mit Wäsche & Wasser & Mittel im Auto od Dach fest und fährt eine zeitlang, weisser gehts dann nicht mehr ;-)
    LG
    Igel

  • Ich hatte das 'Vergnügen' alle der unten genannten Produkte aus probieren zu dürfen.

    Meine Meinungen dazu:


    YiRego: (Drumi) das Ding muss in der Ecke stehen sonst wandert es davon wärend du trittst.

    Du musst stehen um es zu bedienen, da der Tritthebel VOLL durchgedrückt werden muss.

    Miniladung! wenn die Jeans versifft ist, geht sonst nix mehr - sonst wirds nicht sauber

    Waschen tut das Ding wenn wenig drin ist recht gut.


    MagicWhite: Die Kurbel ist ein Klumpat!

    durch das Gerüst mit dem das Kippen erleichtert werden soll, ist das ganze Ding instabil

    Waschen tut das Ding wenn wenig drin ist recht gut, aber nur für 2-5Wäschen. Dann ist es kaputt!


    Scuba WashBag: OK für T-Shirts u Unterwäsche.

    Jeans - keine Chance!

    und die Shirts auch nur im Großen, der Kleine ist wirklich nur für Unterwäsche gut.

    Funktioniert am besten wenn man sich hinsetzt u mit den Füßen walkt.

    + Kann auch als DryBag dienen und als Wärmeflasche ;)


    GiraDora: Da passt einiges an Wäsche rein, das auch sauber wird!

    Man kann drauf sitzen wärend man den Tritthebel bedient, ist auch OK für mehrere Wäschen!

    Wasser kann durch den Ablaufhahn entleert werden.

    Für OffGrid top da auch gut gearbeitet, aber für Reisen nicht so optimal, da sperrig!

  • Linda

    Da hattest du ja Glück schon so viel ausprobiert haben zu können. Danke für deinen Erfahrungsbericht!

    Dann werd ich mir mal eher die GiraDora näher ansehen ;):thumbup:

    Haben ist besser als brauchen.