Jodtabletten gegen den Schilddrüsenkrebs

  • Hallo rand00m

    danke für deine Erläuterungen. Allerdings wird 1 Packung völlig reichen. Erstens sind dort 10 Tabletten drin, reicht also für bis zu 10 Personen.
    Und das Ablaufdatum ist bei einem Salz eher irrelevant.

  • Meine sind im August abgelaufen, laut Apothekerin wurde deren Haltbarkeit um ein Jahr verlängert. Im November kommt eine größere Lieferung, das habe ich einen Termin zum kostenlosen Umtausch.

    Ich habe gerade nachgeschaut. Unsere Packung ist auch im August abgelaufen.

    Dann warte ich auch bis November mit dem Austausch.

    Think positive, stay negative! :)

  • Erstens sind dort 10 Tabletten drin, reicht also für bis zu 10 Personen.

    hmm, wie genau gelangst du zur Erkenntnis der Dosierung 1 pro Person genügt?


    Es hat schon seinen Grund, warum da eine packung mit 10 Tabletten pro Person(U18, schwanger) gratis abgegeben wird. Da das Iod sehr schnell vom Körper auch wieder ausgeschwemmt wird, kann es sein, dass man ein paar Stunden später, je nach Exposition zu Jod-131 auch wiederholt in den nächsten Tagen die Iodprophylaxe nehmen sollte.


    siehe Dosierung: gl-pharma.at Kaliumjodid Dosierung


    Anwendungsgebiete

    Kaliumjodid G.L. 65 mg-Tabletten werden angewendet zur Jodblockade der Schilddrüse bei kerntechnischen Unfällen (Vorbeugung der Einlagerung von radioaktivem Jod [Jod-131] in die Schilddrüse).

    Bevölkerungs-/AltersgruppeDosierung
    Schwangere und Stillende: 2 Tabletten (entsprechend 100 mg Jodid)
    unter 1 Monat: ¼ Tablette (entsprechend 12,5 mg Jodid)
    1 bis unter 36 Monate: ½ Tablette (entsprechend 25 mg Jodid)
    3 bis unter 13 Jahre: 1 Tablette (entsprechend 50 mg Jodid)
    13 bis unter 40 Jahre: 2 Tabletten (entsprechend 100 mg Jodid)
    Personen ab 40 Jahre: keine Tabletteneinnahme empfohlen


    Die Tablette kann mit Hilfe einer Kreuzbruchrille in gleiche Dosen geteilt werden.

    Eine einmalige Einnahme ist in der Regel ausreichend. In Ausnahmefällen wird die zuständige Behörde eine weitere Tabletteneinnahme empfehlen.

  • Es hat schon seinen Grund, warum da eine packung mit 10 Tabletten pro Person(U18, schwanger) gratis abgegeben wird.

    Naja, das hat wohl eher verpackungstechnische Gründe. Du hast ja die Dosierung gepostet und in den allermeisten Fällen reicht laut Packungsbeilage eine Dosis. Das heißt mit einem 10er Pack ist eine 4 köpfige Familie wohl gut versorgt. Wenn das jeder österreichische Haushalt hätte, wäre schon vielen geholfen.


    Ich habe ein bissl mehr daheim, bezahle aber auch dafür den vollen Preis, um in meinem Umfeld aushelfen zu können, weil das eben niemand daheim hat und im Fall der Fälle eine kurzfristige Ausgabe unmöglich ist. Ist wieder mal ein hausgemachtes Problem das entsteht, wenn nach einem GAU in Temelin zum Beispiel alle in die Apotheken stürmen, anstatt daheim zu bleiben, was sie eigentlich sollten.

  • Auch nicht im Fall einer entsprechenden Kalamität mit Nuklear-Stoffen? :/

    Bitte den Thread hier einmal komplett durchlesen. Die Fragen wiederholen sich mehrfach, und ich habs schon mehrfach beantwortet im Thread.


    Kaliumiodid Tabletten sind nur eine Prophylaxe gegen Radioaktives Jod, welches sich wie Iod generell in der Schilddrüse ansammelt. Wenn man vorher aber schon den Körper und die Schilddrüse übersättigt, sinkt die Aufnahme von Iod durch Nahrung und Luft und etwaiges IOD-131 würde nur mehr in sehr geringen mengen in die Schilddrüse aufgenommen werden. Da die Schilddrüse schon voll ist mit stabilem Kaliumjodid.



    Was ist eine Kalamität mit Nuklear-Stoffen?

    Kaliumjodidtabletten schützen NICHT gegen alpha, beta, gamma Strahlung an sich, oder Uran, Plutonium, Strontium, Cäsium or whatever Radionukliden.


    Mit welchen Grunderkrankungen gehört man zu diesen Gruppen?

    Unter 40 Lebensjahren und/oder Schwanger/Stillend.


    Bei diesen Gruppen von Personen herrscht ein erhöhter Iodbedarf, da die Schilddrüse noch aktiver ist und man einen aktiveren Hormonhaushalt hat.


    Über 40 Jahren, bedeutet geringerer hormohaushalt, weniger Schilddrüsenfunktion, weniger Iodverbrauch, weniger Risiko durch Radioaktives IOD, mehr Nebenwirkungen durch Kaliumjodidtabletten und einer Iod Überdosis.

    Hast du Quellen zu deinen Aussagen? (Sonst suche ich in den nächsten Tagen selbst....) ;)

    Ja, bitte den Thread hier einmal durchlesen. Alles schon mehrfach verlinkt zu Aussagen von Ministerien, Wikipedia, Beipackzetteln und Zivilschutzverband.

    2 Mal editiert, zuletzt von rand00m ()

  • Ist also günstiger als die knapp 10 Euro für die 10 Stück Packung in der Apotheke.

    Wie immer ist jede online Apotheke günstiger als eine Vor-Ort Apotheke.


    apotheke.at 12€ 20 Stk - PZN 05556222 - Kaliumiodid-lannacher-65-mg-tabletten-20stk

    shop-apotheke.at 6,13€ 10Stk - PZN A3762992 - Kaliumjodid-g-l-65-mg


    Oder meine Empfehlung, halt die blauen Banderole Packerl bei der Apotheke abholen um 0€ / 10Stk.

    Wenn die Mucken und die nicht rausrücken wollen, denen bisl am Zeiger gehen.

    Das Personal in der Apotheke hat sich nämlich an die Weisungen des Gesundheitsministeriums und Weisungen aus der Apothekerkammer zu halten.


    Gratis-Aktion

    Kaliumjodid-Tabletten zur Bevorratung sind in allen Apotheken erhältlich. Aktuell sind die Tabletten für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) sowie Schwangere und Stillende in allen österreichischen Apotheken zur Bevorratung im Haushalt gratis erhältlich.


    Verfügbarkeit entscheidend

    Um im Ernstfall die Tabletten zum richtigen Zeitpunkt einnehmen zu können, ist deren rasche Verfügbarkeit Voraussetzung.


    Darüber hinaus sollten diese Tabletten für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren auch zu Hause in der Hausapotheke gelagert werden, da diese Personengruppen besonders gefährdet sind an strahlenbedingtem Schilddrüsenkrebs zu erkranken.


    Die blauen liegen in der Apotheke herum, um ohne besonderen Anlass und ohne weitere Bürokratie an die Bevölkerung ausgegeben zu werden.

    Diese sollten/müssten auch abgegeben werden wenn man danach fragt. Genau dafür gibts diese blauen Packerl.


    Wenn der Pharmaziefachverkäufer nicht will, beim nächsten mal Aspirin holen halt nochmal fragen. Dann ists ein anderer Verkäufer, anderes Gespräch und die kennen das prozedere hoffentlich dann schon. Oder bei einer anderen Apotheke mal vorbeischaun, und nochmal holen.


    Dosierung

    Die empfohlene Dosierung ist nach dem Alter gestaffelt und auf der Packungsbeilage ersichtlich. Über Radio, Fernsehen und andere Medien wird im Anlassfall bekannt gegeben, wie viele Tage die Kaliumjodid-Tabletten eingenommen werden sollen.

    Da gibts schon auch die Überlegung, dass man die Tabletten wiederholt einnehmen muss. Halt je nach Exposition und Wetterlage, könnte es sein, dass man nach ein paar Tagen wenn der Wind gedreht hat, nochmal eine Wolke abbekommt und es nochmal den aufruf gibt um die und die uhrzeit die Tabletten einzunehmen.



    Naja, das hat wohl eher verpackungstechnische Gründe.


    Denke nicht, das ist wohl nur eine andere GTIN/PZN. Laufen vom selben Band, nur halt 1 statt 2 Blister und andere Folding Box.

    Eher eine Abmachung mit der Regierung/Apothekerkammer welche hier Gratis ausgegeben werden sollen.


    In den meisten Fällen reicht eine Packung mit 10 Stk. deshalb halt 3-4 Packerl bevorratet haben, kostet genauso 0€. Im Fall der Fälle kann man sicher schon mal eine/zwei Packungen wegrechnen für eine Nachbarsfamilie.



    noezsv_kali.png

    Quelle: noezsv.at

    4 Mal editiert, zuletzt von rand00m ()

  • Ich habe ein bissl mehr daheim, bezahle aber auch dafür den vollen Preis, um in meinem Umfeld aushelfen zu können, weil das eben niemand daheim hat und im Fall der Fälle eine kurzfristige Ausgabe unmöglich ist. Ist wieder mal ein hausgemachtes Problem das entsteht, wenn nach einem GAU in Temelin zum Beispiel alle in die Apotheken stürmen, anstatt daheim zu bleiben, was sie eigentlich sollten.

    Ja das mein ich auch. Genau dann wenn ich zuhause in meinen 4 Wänden bleiben soll, muss ich dann raus und mich um Tabletten anstellen.

    Das wird genau garnicht funktionieren.


    Insbesondere wenns nur in den RK Bezirksstellen ausgegeben wird, und nicht in den Apotheken. Apotheken gäbs ja noch mehr als Bezirksstellen vom RK.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann klappt.


    Meine Empfehlung: Ein paar Packerl zuhause liegen haben. Ob Gratis oder nicht is da egal. Minimum 1 Packerl für die eigene Familie bevorraten.

    Und einen Folder/Flyer dazulegen. Es gibts zwar eh den Beipackzettel, aber den NOEZSV Flyer mit der Basic Erklärung dazusortieren hab ich auch noch gemacht.

  • Oder meine Empfehlung, halt die blauen Banderole Packerl bei der Apotheke abholen um 0€ / 10Stk.

    Wenn die Mucken und die nicht rausrücken wollen, denen bisl am Zeiger gehen.

    Ja, oder sich den Stress und den Weg in die Apotheke sparen und einfach online bestellen. Die günstigste 10er Packung die ich online gefunden habe gibt es aktuell bei Zur Rose Apotheke um bissl mehr als 5 Euro die Packung.

    Denke nicht, das ist wohl nur eine andere GTIN/PZN. Laufen vom selben Band, nur halt 1 statt 2 Blister und andere Folding Box.

    Eher eine Abmachung mit der Regierung/Apothekerkammer welche hier Gratis ausgegeben werden sollen.

    Ich bezog mich auf deine Aussage, dass es einen Grund hat warum ein 10er Packerl pro Person abgegeben wird.


    Lannacher produziert in 10er und 20er Packungen. Obwohl meist 1 Tablette für Kinder und 2 Tabletten für Erwachsene ausreichen würden, gibt es keine Sondergröße für die Gratisabgabe von zum Beispiel 5 Stück (passend als Einzeldosis für 2 Erwachsene, 1 Kind), sondern einfach die handelsübliche Verpackungsgröße in anderer Schachtel.

  • Insbesondere wenns nur in den RK Bezirksstellen ausgegeben wird, und nicht in den Apotheken. Apotheken gäbs ja noch mehr als Bezirksstellen vom RK.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann klappt.

    Diese Info ist neu für mich. Bisher habe ich nur davon gehört, dass die Apotheker das machen. Wäre auch logisch, wegen der dauerhaften Belieferung durch den Pharmagroßhandel und das relativ dichte Filialnetz. Wie das Rote Kreuz da schon wieder zum Handkuss gekommen ist verstehe ich nicht.

  • Fragen:

    - Muss ich in der Apotheke dafür die E-Card vorzeigen?

    - Wirst das dann in ELGA hinterlegt?

    - Wie schaut's aus, wenn man von ELGA abgemeldet ist?

    Think positive, stay negative! :)

  • Diese Info ist neu für mich. Bisher habe ich nur davon gehört, dass die Apotheker das machen. Wäre auch logisch, wegen der dauerhaften Belieferung durch den Pharmagroßhandel und das relativ dichte Filialnetz. Wie das Rote Kreuz da schon wieder zum Handkuss gekommen ist verstehe ich nicht.

    Also ich hab da auch nix belastbares, aber auf der NOEZSV Seite steht es so, siehe:

    pasted-from-clipboard.png


    gilt wahrscheinlich wieder nur für NÖ, Wien sowieso anders, und die anderen Bundesländer wohl auch.

  • Habe die Tabletten problemlos in der Apotheke bekommen und damit unsere Jugend versorgt.

    Kurz vor erreichen der MHD erhält die Jugend von mir die Aufforderung die Tabletten in der Apotheke umzutauschen.

  • Fragen:

    - Muss ich in der Apotheke dafür die E-Card vorzeigen?

    - Wirst das dann in ELGA hinterlegt?

    - Wie schaut's aus, wenn man von ELGA abgemeldet ist?

    Siehe Ben ;)

    Für das Kind bekommst du eine Gratispackung, die für deine Familie reicht.

    Kaufen kannst du zusätzlich ganz problemlos...

  • Also hier muß ich mal von einer gegenteiligen Erfahrung berichten:

    Vor ca drei Jahren habe ich uns auch die Jodtabletten besorgt. Allerdings wurden sie mir in der ersten Apotheke in der ich es versucht habe gar nicht gegeben, und in der zweiten erst nach einiger Diskussion und nach dem Hinweis meinerseits, dass die Bevorratung zu Hause sogar von der Apothekerkammer empfohlen wird.

    Gegenargument der Verkäuferin: Die Kinder bekommen die Tabletten eh in der Schule. Das konnte ich damit kontern, das AKW-Störfälle nicht nur werktags zwischen 8 und 12 passieren. Ich habe die Tabletten dann mit dem Nachsatz bekommen, ich soll das aber nicht zu sehr rumerzählen, weil sonst komm ja jeder 🤷🤦.


    Also so leicht war es nicht.

    „ ..., wenn man rechtzeitig d’rauf schaut, daß man’s hat, wenn man’s braucht.“


    – Josef Kirschner: Werbespots für Raiffeisen

  • Ja, kann ich bestätigen. Gestern war ich in einer Fußgängerzone unterwegs und bin an einer Apotheke vorbei gelaufen.


    Ich dachte mir ich frag mal nach, auch um zu sehen wie das MHD der aktuellen Charge ist.


    "Die Blauen haben wir gerade nicht, die bekommen Sie aber eh nicht, weil Sie die erst holen können, wenn was passiert."


    "Die Grünen um 9,20 Euro pro Packung können Sie gerne kaufen."

  • Das hört sich nach unserer Dorfapotheke an. 🙄

    Think positive, stay negative! :)