Der "neueste Anschaffung" Thread

  • oute mich auch mal als Kenwood Fan.......

    Meine Freundin hat sich nun zur Kitchen Aid auch noch ne Kenwood gekauft......8)

    da braucht kein Mensch einen Thermomix......:P

  • Nachdem ich das Angebot bei XXLSPORTS genutzt habe & nun ein 2-Mann-Zelt von Bergans besitze, das statt € 500 lediglich € 199,- gekostet hat, habe ich auch beim Ausverkauf vom „Steinadler“ zugeschlagen, siehe Foto.


    EE00F782-2F6C-46BA-B06E-8BD742C651B3.jpeg


    Das Imprägnierzeug kann man immer brauchen, ebenso die S-Biner. Dünne & hoffentlich warme Handschuhe für den Winter im Ausverkauf können auch nicht schaden. Die "Glowsticks" sollen als Ersatz für Knicklichter dienen, da sie sicherlich umweltfreundlicher sind und der Organizer soll meinen Kleinkram im Rucksack/Daypack derart organisieren, dass ich im Falle eines Rucksacktausches nicht alles einzeln umräumen muss und vielleicht noch was vergesse, sondern alles in 1 Tasche habe.


    Es wurde auch noch ein weiteres Produkt erstanden, aber da es zu einem Themenbereich zugehörig ist, der nicht Teil dieses Forums ist, ist es nicht abgebildet ;).

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Heute ist dann noch mein Baofeng UV 5R angekommen. Ich hatte es schon länger auf der Wunschliste und vor ein paar Tagen war der Preis für dieses Set unter 50€ & da habe ich zugeschlagen. Jetzt heißt es einlesen und mithören. Da mir die AFU-Lizenz (noch) fehlt, darf ich ja aktiv damit nicht funken.


    Ich möchte es mal, deswegen auch das Set inkl. Programmierkabel, auf den PMR-Bereich programmieren.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Heute ist dann noch mein Baofeng UV 5R angekommen. Ich hatte es schon länger auf der Wunschliste und vor ein paar Tagen war der Preis für dieses Set unter 50€ & da habe ich zugeschlagen. Jetzt heißt es einlesen und mithören. Da mir die AFU-Lizenz (noch) fehlt, darf ich ja aktiv damit nicht funken.


    Ich möchte es mal, deswegen auch das Set inkl. Programmierkabel, auf den PMR-Bereich programmieren.

    Gratuliere! Super praktisches Gerät.

    Amateurfunk im klassischen Sinn wirst damit zwar nicht betreiben (auch nix empfangen, außer du wohnst neben einem Amateurfunker, der zufällig auf dem Frequenzband funkt), aber als Handyersatz ist es super!


    Wir haben mittlerweile 5 Stück davon ;) Alle auf geeignete Frequenzen programmiert.


    Ein paar sehr brauchbare Links dazu:

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dcHJBy6

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dcHJBy6

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dcHJBy6

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dZXbv1A

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dZXbv1A

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dmJrsRP

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dZXbv1A

  • Hm...also mit Bauchweh sag ich dazu mal folgendes:


    Auch mit Programmierung auf PMR Frequenzen bleibt das ein "illegales" Gerät.

    Selbst jemand mit Amateurfunklizenz darf damit NICHT auf PMR funken. Die 0,5 Watt und Bandbreite auf narrow könntest vielleicht noch einstellen, aber sobald die Antenne abnehmbar ist, geht´s als PMR Gerät nicht mehr durch.

    Kann man jetzt gut oder schlecht finden...ich sag nur wie es rein rechtlich ausschaut.

    Logisch, dass sich in der Krise/Notlage dafür keiner interessiert, denn da gilt ja auch "Not kennt kein Gebot".


    siehe z.B. aber auch hier:



    Ob mit dem Baofeng andere Amateurfunker empfangen kannst, hängt nicht nur davon ab, ob die realtiv nahe wohnen, sondern auch ob eine Relais-Station in Reichweite hast.

    Ohne offizielles Rufzeichen aber nicht zu empfehlen, also am besten Prüfung machen.


    Übrigens gibts gar nicht so wenige Amateurfunker (mich eingeschlossen) die sehr wohl mit Baofeng Geräten rumrennen (auch wenn manche es vielleicht nicht zugeben)

    Wenn ich was probieren möchte, wo ich nicht sicher bin ob´s das Gerät überlebt (am Dach rumturnen z.B. oder in der Nähe zu tiefen Gewässern usw).....nehm ich auch lieber das Baofeng und nicht die Yaesu Geräte die ein vielfaches kosten. ;)

  • Trotzdem wär´s halt fein in der Notlage dann schon eine brauchbare Repeaterliste angelegt zu haben, Ein- und Ausgabefrequenzen, Subtone usw. im Gerät abgespeichert zu haben.

    Einfach weil es die Möglichkeiten der Handfunkgeräte extrem steigert.

  • Trotzdem wär´s halt fein in der Notlage dann schon eine brauchbare Repeaterliste angelegt zu haben, Ein- und Ausgabefrequenzen, Subtone usw. im Gerät abgespeichert zu haben.

    Einfach weil es die Möglichkeiten der Handfunkgeräte extrem steigert.

    Ja, das wäre super.
    Vielleicht kannst du da ein bisserl helfen?
    Bitte hier: Baofeng - Einstellung

  • Illegal sobald du sendest - oder habe ich was falsch verstanden?

  • Empfangen darf jeder mit diesem Gerät.

    Illegal sobald du sendest.


    AFU dürfen mit diesem Gerät auf AFU Bändern senden. PMR Bänder sind mit diesem Gerät auch für AFU Lizenzinhaber illegal im Sendemodus.

  • Jein....das scheint von der Behörde Auslegungs-Sache zu sein.

    Ohne Lizenz darf es nicht betriebsbereit sein. Bei größeren Geräten könnte man z.B. das Mikrophon abschrauben. Bei den Handgeräten natürlich nicht möglich.

    Generell hast Du als lizensierter Funker Vorkehrungen zu treffen, dass damit kein anderer "Unfug" treiben kann.

    So habe ich es zumindest beim Kurs für die Prüfung gelernt.


    Soll bezüglich Baofeng auch einen Vorfall gegeben haben. Als ein Funker mit Prüfung von der Fernmeldebehörde kontrolliert wird (die dürfen in die Wohnung zur Funkstation) lag auch ein Baofeng Gerät rum.

    Beim Einschalten leider auf einer Polizeifrequenz.

    Gerät wurde beschlagnahmt, ging wohl durch einige Instanzen, aber Gerät war weg.

    So hab ich es beim Kurs gehört, keine Ahnung wie lang das her ist, bzw. ob´s überhaupt stimmt. ;)

  • Jein....das scheint von der Behörde Auslegungs-Sache zu sein.

    Ohne Lizenz darf es nicht betriebsbereit sein.

    Da gibt es keine Auslegung. Hören darf jeder, senden nur mit Lizenz - Ausnahme: Not- und Katastrophenfunkverkehr

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Meines Wissens kann selbst schon das Einspeichern gewisser Frequenzen zum Problem werden.

    Aber wenn Du sagst, man darf alles hören, das lässt sich relativ leicht überprüfen.

    Bei der nächsten Verkehrskontrolle einfach das Baofeng auf den Polizeifunk einstellen und laut im Auto laufen lassen.

    Und dann schauen was passiert.

  • In Österreich wirst du keinen Polizeifunk abhören können, da er verschlüsselt ist.

    .... das waren noch Zeiten (50-er und frühe 60-er), als man mit dem Röhrenradio den Polizeifunk klar und deutlich in die Wohnung geliefert bekam. ("Anton eins an Anton zwei: keine Wahrnehmung ") . Ich erinnere mich allerdings an keine spektakulären Vorkommnisse, wohl auch weil meist wieder zu Heinzi Conrads umgeschaltet wurde.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • In Österreich wirst du keinen Polizeifunk abhören können, da er verschlüsselt ist.

    Ok.

    Dann tausche Polizeifunk gegen Rotes Kreuz, Taxifunk, Bergrettung, ÖBB oder jede andere nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Aussendung aus. ;)


    siehe auch: https://www.ris.bka.gv.at/Doku…10_W219_2124736_1_00.html


    auch wenn der "Delinquent" da wohl durch zu schwammige Formulierung des ursprünglichen Urteils davongekommen ist.

    Und 2017 gab´s scheinbar noch einen "Polizeifunk-Kanal"!!!!

  • Vor 15 Jahren hatte man noch Chancen mit einem einfachen Scanner viel zu erfahren. Teilweise waren da sogar noch Schnurlostelefone (ohne DECT) unterwegs. BOS Funk war meist unverschlüsselt und analog. 2017 dürfte so der Kipppunkt sein an dem alles relevante auf Digital umgestellt wurde. Aktiver Funkverkehr dürfte sowohl auf 2M wie 4M ausgestorben sein. Bis auf eines: die Alarmierung. Die läuft bei uns noch auf 4M und mancherorts lokale Schleifen oder andere Dienste auf 2M. Für Sprachverkehr sind die Relais (oder Gleichwellennetze) noch aktiv, aber nur als Rückfallebene. Ja, die analogen Frequenzen sind (ich kenne jetzt die Lage in DE, wird aber nicht viel anders sein) als aktiv zu betrachten.

    Das mit dem Urteil finde ich etwas seltsam. Das geht zwar rechtlich als anlaßlose Fahrzeugüberprüfung durch, praktisch nehme ich aber einen weiteren Hintergrund an. Dazu steht nichts drin. Auch dass so schnell ein Sachverständiger vor Ort geholt wurde, Zufall ist was anderes.

  • Ich lese da folgendes Fehlverhalten: "Bei der freiwilligen Nachschau im Fahrzeug des Beschuldigten".


    Und ich vermute die haben auf Ihn schon gespitzt. Polizist sieht ein zerlegtes Funki ohne Antenne, holt gleich die Fernmeldebehörde und zieht das Gerät gleich ein. Die Suppe klingt sehr dünn.



    Nett von der Justiz das Gerät zu zensieren, aber die Frequenzen drin zu lassen. :rolleyes:


    Danke Ichipan für das RIS Dokument.

  • Denke, es wird auch darauf ankommen wo genau jetzt gefunkt wird.

    Hab zwischenzeitlich mit einem guten Freund darüber gesprochen (ist selber bei der Bergrettung) und er hat mir bestätigt, dass zumindest in Kärnten schon noch einiges auf den "normalen" Frequenzen los ist.

    Und die Bergrettung hat zumindest inoffziell auch Baofeng in Verwendung (weil die älteren Dienstgeräte teils nicht so viel Leistung raushauen können)


    Die Vorgehensweise der Polizei bei der Fahrzeugkontrolle find ich auch (nett formuliert) merkwürdig.

    Ob die jetzt verzweifelt was gesucht haben, sei dahingestellt.


    Mir gings eigentlich nur darum, das es scheinbar (zumindest laut RIS-Dokument) nicht legal ist ALLES zu hören.

  • Mir gings eigentlich nur darum, das es scheinbar (zumindest laut RIS-Dokument) nicht legal ist ALLES zu hören.

    Ich zitiere aus dem Telekommunikationsgesetz: https://www.ris.bka.gv.at/Gelt…n&Gesetzesnummer=20002849

    Kommunikationsgeheimnis (§ 93.)
    (3) Das Mithören, Abhören, Aufzeichnen, Abfangen oder sonstige Überwachen von Nachrichten und der damit verbundenen Verkehrs- und Standortdaten sowie die Weitergabe von Informationen darüber durch andere Personen als einen Benutzer ohne Einwilligung aller beteiligten Benutzer ist unzulässig. [...]

    (4) Werden mittels einer Funkanlage, einer Telekommunikationsendeinrichtung oder mittels einer sonstigen technischen Einrichtung Nachrichten unbeabsichtigt empfangen, die für diese Funkanlage, diese Telekommunikationsendeinrichtung oder den Anwender der sonstigen Einrichtung nicht bestimmt sind, so dürfen der Inhalt der Nachrichten sowie die Tatsache ihres Empfanges weder aufgezeichnet noch Unbefugten mitgeteilt oder für irgendwelche Zwecke verwertet werden. Aufgezeichnete Nachrichten sind zu löschen oder auf andere Art zu vernichten.


    Zitat Ende


    Diese zwei Absätze sind Teil des AFU-Prüfungskatalogs und werden bei der kommissionellen Prüfung auch wirklich geprüft.

    Think positive, stay negative! :)