Der "neueste Anschaffung" Thread ...

  • Um die elendigen Keksrollen nicht mehr so primitiv mit den Händen aufreißen zu müssen, und weil mir die Messer von ZeroTolerance irgendwie gefallen, habe ich mir ein neues Messer zugelegt.

    Das ZT 0561 im Hinderer Design


    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    Endlich kann ich gepflegt und mit Stil die Fressalien öffenen [Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/smile.gif]


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Hör auf Messer zu posten!!
    Jetzt muss ich meine Sammlung vielleicht auch mal online stellen.
    Machst mir ein schlechtes Gewissen. Und so professionell mit Masstab kann ichs auch nicht fotografieren :-(
    Nebenbei...schönes Messer ;-)

  • Ich kann dir den Masstab schicken, das ist das geringere Problem, dazu eine gute Lichtquelle, den Masstab auf ein Plastikbrett geklebt, und schon hast du auch so was wie ich zum Fotografieren.

    Zudem ist das nur eins von vielen Messern das ich habe, wenn ich alle hier ablichte, tritt mir die Cobra morgen vielleicht die Tür ein [Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/clown.gif]

    Nein im Ernst, man veröffentlicht als Prepper nicht die ganze Ausrüstung, genausowenig wie seinen Bunker usw. Immerhin ist das hier ein öffentliches Forum.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • ja das ist schon klar. aber zumindest die "Gebrauchsmesser" die für Outdoor und Survival/ Prepping in Frage kommen, oder kommen würden.

  • Nun das hier vorgestellt würde für mich als Preppingmesser nur begrenzt in Frage kommen. Es ist teuer, und eher zum Schneiden von Fleisch als zum arbeiten mit Holz entworfen worden, aber es ist unter Umständen ein gutes Tauschobjekt weil es nicht nur klasse aussieht sondern von der Qualität her auch Klasse ist. Das Messer ist Kugelgelagert, was es wunderbar herausgleiten lässt, es ist aber auch relativ leicht für seine Grösse.
    Mir hats einfach gefallen, weshalb ich es mir zugelegt habe.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Nichtsdestotrotz ist es eine stabile Ausführung und eher ein Arbeitsmesser, denn ein Skalpell oder Filetiermesser. Ich würde ein Klappmesser ohnehin nicht für das oft erwähnte Batoning heranziehen.

    Wie du richtig zu einem früheren Zeitpunkt festgestellt hast, sind bewegliche Teile in dem Fall auch das Klappmesser, das erste was flöten gehen wird.
    Dazu nehme ich wenn denn überhaupt ein starres Messer und da eignen sich nicht alle.

    Umgekehrt wir kein halbwegs vernunftbegabter Mensch ein massives Messer mit einem Klingenrücken, stärker als 3-4mm zum schneiden von dünnen Scheiben Speck, Schinken oder gar zum filetieren von Fisch heranziehen. (hoffe ich zumindest)

    Es gibt in der Kategorie der Küchenmesser nicht umsonst für fast jeden Zweck eine eigene Klingenform.
    Und letztenendes wirst du zum Überleben das Messer benutzen, das du augenblicklich zur Hand hast.

    Ich würde ein Messer in der Preiskategorie nur im Notfall tauschen wenn mir keine Alternativen bleiben. Da schaff ich mir lieber einen Vorrat an "schweizer Offiziersmessern" an.
    Die sind bekannt/ bewehrt, mit mehreren Funktionen versehen, weitestgehend Pflegeleicht und preiswert.

  • Die Idee mit dem Schweizer Taschenmesser hat was, das wäre auch was für ein einfaches EDC das man jemandem im Notfall (Lehrling im Auto usw) in die Hand drücken kann.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Wirklich? Und ich dachte, der Nutzen liegt auf der Hand.
    Freut mich, dass ich doch einen halbwegs brauchbaren Einfall hatte.

    Bzgl. Schlafsäcke... Habt ihr mehrere daheim? Oder einen drei Saisonen Schlafsack und zusätzlich einen Innenschlafsack für sehr Kalte Temperaturen?

  • Ich habe einen alten Schlafsack daheim, einen Sommer-Schlafsack und einen 3-Jahreszeiten-Schlafsack, zudem noch 1 Billigmodell das ich im Notfall jemandem leihen oder Schenken würde.

    Was ich mir demnächst noch zulegen muss ist Isomatten, da suche noch was gutes.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Die Auswahl ist garnicht so einfach.

    Nimmst du aufblasbare hast du zwar eine platzsparende Variante gewählt, aber leider auch eine, die sehr anfällig sein wird auf mechan. Beschädigungen.
    Dann gibts da noch die Unterscheidung zw. jenen, die sich selbst aufblasen und welche, die du selber aufpumpen musst.

    Bei Comrade findest du auch spezielle Matten, die aus einer Art Schaumstoff bestehen und keine ganze Matte sondern nur einige Bereiche polstern. Die sind halt mehr eine weiche Unterlage, denn "Isolierschicht"

    Nimmt man eine Isomatte im herkömmlichen Sinne, sollte diese dick genug sein, um auch tatsächlich zu isolieren. Das bedeutet dann jedoch wieder, dass man ein größeres Paket am Rucksack montieren muss.
    Sie sollte außerdem ungefähr auf die Körpermaße des Nutzers abgestimmt sein.

    Wenn man breit gebaut ist oder besonders groß ist, sollte man nicht umbedingt ein Modell wählen, dass nur 1,70m lang und 60cm breit ist.
    Sonst sind entweder die Schultern sehr steif des morgens, oder man bekommt kalte Füße.

    Was auch halbwegs abgestimmt werden muss, ist die Oberflächenbeschaffenheit der Matte.
    Manche Schlafsäcke gleiten auf der Isomatte sehr gut, sodass man wenn man nicht auf komplett ebenen Grund nächtigen muss, schonmal von der Matte rutschen kann.

    Mangelnde Schichtstärken bei der Isomatte, kann man jedoch mit einer ausreichenden Polsterung/ Isolierung aus Blattwerk oder Zweigen von Nadelbäumen ausgleichen.

    Das wichtigste ist ja ohnehin, die Wärmeisolierung von unten. Kaum etwas entzieht in der Nacht dem Körper so viel Wärme, wie ein kalter Fußboden.

  • Ja, das alles sind gute Gründe warum ich noch suche, aber irgendwas finde ich schon das passt.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Ich für meinen Teil halte es so:

    Alter No Name Schlafsack am BOB.
    Der neue Mammut SS ist ein 3 Season welcher ggf. noch mit einem Coccon Seideninlet um weitere 5 Grad nach unten verbessert werden kann.
    Als Matte dient eine Thermarest Trail Lite Compact.Selbstaufblasend,recht stabil,gute Isolation und das beste ist das geringe Gewicht sowie das kleine Packmaß.

  • Ich war heute einkaufen, ne Jacke, ein paar Schuhe usw.

    Jacke: http://www.jack-wolfskin.at/tr…-men/1104331-6033004.html (nicht mehr im Angebot)

    Schuhe: jack-wolfskin.at/snow-trekker-texapore-men/4002051-1100075.html (nicht mehr im Angebot)

    Handschuhe: jack-wolfskin.at/snowshoe-glove/1903131-6000001.html (nicht mehr im Angebot)


    Jetzt kann der Winter kommen!


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Ich habe mir nettes kochgeschirr in bosnien gekauft. Email sachen die wir alle von oma kennen. Einfach unkaputtbar (naja wenn man es drauf anlegt auch nicht aber immerhin).
    Ein kännchen mit henkel 600 ml
    eine kleine bratenrein 800ml
    ein alu kochtopf mit deckel 3l

    Alles zusammen 11 euro. Also ich finde das fair. Gibt hier noch viel mehr. Wollsocken handgestrickt und superwarm 4 euro gehen bis zum unterschenkel.

  • So, gerade noch eine kleine Lieferung bekommen, 4 Original Zippo, das Zubehör dazu kommt noch. So kann ich in jedes EDC oder jeden Rucksack eins einpacken. Dazu kommt noch in jeden Rucksack oder EDC ein Fläschchen Feuerzeugbenzin, Ersatzfeuersteine, und ein Ersatzdocht.


    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    Falls jemand auch sowas braucht, günstige Original-Zippo in diversen Ausführungen gibt es in Wien bei http://www.mks-timeless.com


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Auch die gehen gut als Tauschmittel.
    Einzig das Benzin und die Zündsteine stellen ein Problem dar. Ich habe noch nie den Docht wechseln müssen.
    Und ich verwende Zippos jetzt schon seeeehr lange.

    Der Timeless store wurde mir schon oft in Bezug auf Zippo und Leathermanartikel genannt.
    Muss auch mal vorbeischaun

  • @Capt J Reynolds: Deine Vorlage fasziniert mich... Ich habe eine echt tolle Fotoausrüstung aber NICHTS mit einem Maßstab drauf. Und trotz Google habe ich noch keine Vorlage zum ausdrucken gefunden. Was ich mir schon überlegt habe wäre ein altes Massband auf Papier zu kleben aber da weiß ich jetzt schon das mir das nicht gefällt.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Die Skala habe ich selber mit einem Graphikprogramm entworfen, und dann auf eine weise Plastikplatte geklebt bzw auf das Holz.

    Hier ein Bericht zum Bau:

    Scanner die zweite oder alles auf Anfang


    Das mit dem Massband war auch meine erste Idee, aber das würde nicht funktionieren. Man müsste die Zahlen tatsächlich lesen können, was man bei mir nicht muss. Ein schwarzer Strich entspricht 1 cm, ein Roter Strich ist 5 cm auf der Skala. Auf der Medaille ist ein schwarzer Strich 1 cm, und ein roter 2,5 cm.

    Leider habe ich die Vorlagen wieder gelöscht, aber wenn es notwendig sein sollte mache ich mir neue, so kompliziert ist das nicht.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • das schicksal hat mich angelacht, und mir ein geschenk gemacht.... victorinox swisstool mit bits und nylontasche, falls ich mal mit leichtem gepaeck unterwegs sein muss, bin ja sonst nicht deeer multitool-fan :)