Der "neueste Anschaffung" Thread

  • Kershaw KAI 4008 "DUNE"

    Technical Specifications

    Fixed Blade
    The knife does not fold closed; usually stored in a sheath or blade protector.

    Additional Features

    Molded sheath, lanyard
    Full-tang construction
    Steel: 3Cr13, black-oxide finish
    Handle: Injection molded
    Blade length: 3.8 in. (9.7 cm)
    Overall length: 7.7 in. (19.8 cm)
    Weight: 2.2 oz. (65 g) (with sheath 2.7 oz. • 79 g)

    40 USD

    Is aber mehr so zum Apfel schälen von der Größe her.

  • Nun ich persönlich denke das Kershaw Dune fällt unter 42a. Fürn Apfel @rand00m und sämtliche andere Messerjobs gibt es definitiv geeignetere Messer.
    Ich nenne es mal ein Backup für SV eher... meins stammt aus einem Tausch.
    Richtig genial finde ich das Böker Hawkit: bewährt sich aktuell bei Jobs für welche das Taschenmesser zu schade ist.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • [[File:20181028_182444.jpg|none|auto]]

    Als günstigen Rucksack für normale Beanspruchung kann ich echt das US Assault Pack empfehlen. Gibt es unter Mil tec, Max Fuchs, Brandit.... hier die Größe 22 Liter in A-tacs Camo

    Dateien

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Juhu!
    Heute ist endlich meine Regenhülle für den Rucksack/GHB/Männerwickeltasche gekommen. 2 Stück inkl. 1 Tasche in einer „dezenten“ Farbe 😉.
    [[File:056499EE-F7BE-412B-9479-8A4AB9DF59D9.jpeg|none|auto]]

  • @rand00m: Ich habe mir lediglich den zuletzt geposteten Gaskocher angesehen, da dieser bzw. eigentlich der 3-flammige von @PreppiPeppi empfohlen wurde. Da persönliche Erfahrungen mit solchen Dingen immer etwas tolles sind, habe ich mich auch für diesen Gaskocher entschieden, allerdings lediglich in der 2-flammigen Version. Er soll ja nur als Notkocher dienen und da müsste ich mit 2 Flammen das Auslangen finden. Ich werde aber noch einen eigenen Thread eröffnen und den Gaskocher genauer beschreiben & bewerten (2-flammiger Gaskocher).
    Ich hoffe, damit deine Frage beantwortet zu haben.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Die aktuelle Diskussion im "Lagerung von Treibstoffen" Thread zu den Metallkanistern, hat mich motiviert, endlich meinen seit Wochen im Kopf herum geisternden Gedanken umzusetzen und das Thema Sprit-Bevorratung anzugehen. Habe soeben 3 Stk. 20 L Metallkanister bestellt, 1 Stk. flexiblen Ausgussstutzen sowie 1 Stk. Siphon(hand)pumpe

  • Heute habe ich eine Bestellung von "wish" mit 50 Stück der gepressten & einzeln verpackten Handtücher, die sich bei Zugabe von Wasser entfalten und zum Gebrauch fertig sind. Die haben dort einen Bruchteil von den Angebotenen auf amazon gekostet und waren innerhalb von 1 Monat da. Bin schon gespannt, wie sie im Gebrauch sind.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Heute eine lang vorherrschende und tiefe Wunde in meinen Vorbereitungen ausgemerzt und endlich einen portablen Defibrillator in das med. gear aufnehmen können. Ein Stationäres Gerät mit erweitertem Monitoring war bereits vorhaden - jedoch an 230v gebunden.
    Damit bin ich medizinisch jetzt wohl mal so gut wie fertig... wobei das waterjel burn kit noch sehr rüberblinzelt

    [[File:IMG_20190401_205640 (2).jpg|none|auto]]

    [[File:IMG_20190401_205656__01 (2).jpg|none|auto]]

  • Das positive für diesen Tag ist, dass meine Bestellung heute angekommen ist. Das CRKT Minimalist und das Ladegerät bzw. Akkupack von Nitecore:

    [[File:0BD13611-F60D-4F01-A835-D82051942819.jpeg|none|auto]]

  • Hallo @Scavenger , Glückwunsch zum Defi. Kannst du uns bitte verraten, warum du dich für genau dieses Gerät entschieden hast? Ich habe ja mittlerweile auch zugeschlagen, aber die Meinung eines Profis ist mir immer wichtig.

  • Hab mir einen neuen BOB Rucksack gegönnt, wesentlich leichter als der alte und kleiner. Model 5. 11 Ruch 24, sollte eigentlich vielen bekannt sein. Dazu noch die gute alte Alu Feldflasche mit Becher vom Bundesheer.
    Bin ganz zufrieden bis jetzt

    Dateien

    Hier im Westen sind wir frei und müssen nichts, nur funktionieren!

  • Zitat von PreppiPeppi im Beitrag #696
    Hallo scavenger , Glückwunsch zum Defi. Kannst du uns bitte verraten, warum du dich für genau dieses Gerät entschieden hast? Ich habe ja mittlerweile auch zugeschlagen, aber die Meinung eines Profis ist mir immer wichtig.



    Letztendlich war es bei mir definitiv der Preis. Ich hab das Gerät gebraucht, jedoch frisch aus der Generalüberholung mit frischen Klebeelektroden und Akku um einen sehr guten Preis bekommen.

    Die Geräte am Markt können mehr oder weniger eh alle dasselbe. Ob jetzt eine von den Klebeelektroden abgeleitete EKG Kurve für die weitere Diagnostik wirklich relevant ist, muss jedes Fachpersonal für sich entscheiden (Die Defis mit EKG Darstellung sind aber auch gleich mal wesentlich kostenintensiver). Mir war die therapeutische Möglichkeit am allerwichtigsten. Dafür brauch ich keinen Monitor, da der Defi mir die Entscheidung ob Schock oder eben nicht Schock in jedem Fall abnimmt.

    Für alles Weitere brauch ich sowieso ein "richtiges" EKG - ohne medikamentöse oder auch invasive Therapiemöglichkeiten ist das dann aber auch nicht wesentlich relevant.

    Kurz: So ziemlich jeder Defi, der am aktuellen Stand ist (biphasisch, periodische Selbsttests) ist besser als kein Defi ;)

    Mir war wichtig, dass das Gerät nicht "Vollautomatisch" ist, sondern der eigentliche Schock durch den Benutzer per Knopfdruck freigegeben wird.

    Zusätzliches Benefit: Sowohl die Klebeelektroden als auch der Akku sind Module, die einfach ausgetauscht werden können - der Defi selber ist Wartungsfrei. Für den zukünftigen Austausch ist also einfach vorgesorgt.

    Gerätespezifikum: der HS1 ist auch für Kinder zugelassen.

    viribus unitis - acta non verba

  • Heute einen weiteren Bug Out RS, einen 5.11 Rush 72, erhalten, frisch gepackt und sicher abgestellt.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Zitat von georgum im Beitrag #699
    Heute einen weiteren Bug Out RS, einen 5.11 Rush 72, erhalten


    ich hab ihn in schwarz, auch als BOB gedacht. nur noch nicht als BOB aktiviert. Hatte ihn heute bei meiner Waldtour mit, geiles Teil. Tragekomfort is genial.