Der "neueste Anschaffung" Thread ...

  • Hallo,

    ich habe seit gestern eine kleine Maglite am Schlüsselbund.

    [[File:IMG_2124.JPG|none|auto]]

    Anbei ein bild. Oben ist ein normales Schweizermesser. Die kleine Rote hat 37 Lumen Lichtstärke. Das reicht für den Schlüsselbund. Ich hatte schon mal eine kleine Taschenlampe am Schlüsselbund, aber die war ein billiger Ebay-Kauf und recht schnell defekt. Jetzt habe ich ein paar Euro mehr investiert und erhoffe mir dadurch eine längere Haltbarkeit der Taschenlampe.

  • Haben die kleinen Maglite's auch solche Plastikgläser wie die größeren? Wenn ja, könnte das ziemlich schnell verkratzen/matt werden wenn du's am Schlüsselbund ständig in der Hosentasche mitschleifst - einer der wenigen echten Mängel an den Maglite's der mich wirklich stört.

    Gruß
    Exocet

  • Puh, kann ich nicht sagen ws für ein Glas da drin ist. Es ist jedenfalls eine LED Lampe.

  • Du könntest mit der Messerspitze versuchen das Glas zu ritzen - wenns funktioniert is es Plastik. Aber ich denk auf den Versuch bist du nicht allzu scharf ;)

    Wo wir schon bei LED sind: Die LED-Mini-Maglite (die mit den 2 AAs) wär was Leuchtkraft/Stromverbrauch angeht sicher auch n interessanter Kauf, bisher hab ich bloß die klassichen.

    Gruß
    Exocet

  • Also ich habe meine klassische Maglite auf LED umgerüstet. Die Lamperl gibts bei Ebay. Es hat gut funktioniert. Ich habe auch einen Druckschalter nachgerüstet, vom Druckschalter bin ich aber nicht so begeistert.

  • Ich hatte früher Maglite, und die waren Super, aber Maglite waren so ziemlich die letzten die auf den LED-Zug aufgesprungen sind, deshalb bin ich umgestiegen auf andere Hersteller.

    Ich denke schon das das ein echtes Glas ist, und die Maglite sind sehr robust, und die mit 2 AAs die muss ich mir mal ansehen, ich versende ja nur noch Taschenlampen mit 2 AAs wegen der Kompatibilität mit den anderen Systemen.

    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Also ich habe die Taschenlampe immer im Hosensäckel getragen. Das Gehäuse hat schon ein paar Kratzer abbekommen (Bzw. ist der Lack runter) aber am Glas konnte ich noch keine Kratzer erkennen.

  • gestern neuen chrono angeschafft, sollte ziemlich zivil aussehen und auch zu hemd und sakko passen

    link

  • Hab gestern Weltempfänger und Solar bekommen,... Sowas wie ohne Radio passiert nie mehr

  • Zitat von BavarianBarbarian im Beitrag #8
    gestern neuen chrono angeschafft, sollte ziemlich zivil aussehen und auch zu hemd und sakko passen

    link


    Viel Spass mit dem Wecker. Ich hatte auch mal eine Armani Uhr. Sie schauen zwar gut aus, aber sie haben ein extrem billiges Uhrwerk verbaut. Meine ist mir mal beim Abschnallen aus der Hand gerutscht und auf den Boden gefallen. Eine Reparatur war nicht mehr möglich weil sich das Uhrwerk in alle Einzelteile zerlegt hat.

  • in dem fall verlass ich mich dann wohl auf den garantieschein &) das des geraet nichts fuer den ganz harten ausseneinsatz ist habe ich bewusst in kauf genommen.

  • Gestern gekauft:
    "Das Handbuch für den Ernstfall", von Bernie Carr, um €15,90 beim Morawa.

    Die ersten paar Seiten finde ich ganz gut, übertrieben viel neues wird zwar nicht zu finden sein, aber ein paar gute Detailverbesserungen habe ich schon beim ersten Durchblättern gesehen!
    Bin gespannt was ich davon umsetzten kann/ werde...

    Ruhig...Passiv...(Yoda)
    Jeder Plan hält nur bis zum ersten Feindkontakt...(H.v.Moltke)
    Es ist im Kriege alles sehr einfach, aber das Einfachste ist schwierig! (C.v.Clausewitz)

  • Huch, schon wieder ich!
    Noch rasch vor dem analogen WE besorgt und damit meine stromunabhängige Kaffeemachkapazität hergestellt:
    https://www.google.at/search?q=espressok...e%3B3211%3B3839

    Also, so eine altmodische Espressokanne hat schon was...da macht der Kaffee wirklich noch munter!

    Zum oa Buch "Handbuch für den Ernstfall": Durchgelesen und für gut befunden!
    Wie angemerkt ist jetzt nichts bahnbrechend Neues darin zu finden, aber für Einsteiger oder zum schnellen Nachschlagen sehr gut geeignet, vor allem um den Preis!

    Ruhig...Passiv...(Yoda)
    Jeder Plan hält nur bis zum ersten Feindkontakt...(H.v.Moltke)
    Es ist im Kriege alles sehr einfach, aber das Einfachste ist schwierig! (C.v.Clausewitz)

  • hab mir ne casio solar uhr gekauft,schaut gut aus,funktioniert super und kostet bei amazon ca 50 euro,is sie sicher wert,
    schärfstein ist auch angekommen 1000 und 3000,rasieren funktioniert,dank sacki anleitung :-)

    SI VIS PACEM PARA BELLUM

  • Hallo

    Meine letzte Anschaffung ist da.

    Fiskars X-15
    Fiskars X-11
    Fiskars X-3

  • Seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines (kleinen) Stromaggregates!
    Liefert zwar "nur" 700W, aber für den Kühlschrank/ Gefriertruhe (trotz Anlaufstrom) sollte es reichen, mehr war nicht gefordert!
    Und mit 18kg wäre es notfalls sehr leicht mitzunehmen....

    Ruhig...Passiv...(Yoda)
    Jeder Plan hält nur bis zum ersten Feindkontakt...(H.v.Moltke)
    Es ist im Kriege alles sehr einfach, aber das Einfachste ist schwierig! (C.v.Clausewitz)

  • Was mich interessieren würde, wie lange darf das Ding am Stück laufen bzw. welche Wartungsintervalle gibt es.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Also, als ich beim Bundesheer war (das ist schon ca. 17 Jahre her), wurden die Aggregate einmal im Monat gewartet. Der Wartungsumfang war recht gering: Ölstand und Funktionsprüfung ( = Anstarten und ein paar min. laufen lassen). Bei Übungen sind die Dinger dann schon mal drei Tage (natürlich mit Nachtanken) durchgelaufen.
    Was ich nicht sagen kann, wie der erzeugte Strom überprüft worden ist (ob er die gewünschten Parameter wie z.B. Spannung und Stromstärke erfüllt).

  • Den erzeugten Strom prüfen die Aggregate selber, bzw das ist so gebaut das man sie bei grober Überbelastung abwürgt.


    Interessant ist halt wieviele Stunden das man laufen darf bis zum Ölwechsel. sind es 100, dann muss man alle 4 Tage Wartung machen, sind es 1000 dann hat man gewonnen. 100 mag sich jetzt wenig anhören, aber technisch gesehen sind es ja Motoren, wie in einem Auto, das muss wenn man nur Stadtverkehr fährt alle 15.000 - 20.000 zum Service. In der Stadt fährt man im Schnitt etwa 40 km/h (wenn überhaupt) also müsste das Auto damit alle 375 Stunden zum Service, oder wenn es ständig läuft etwa alle zwei Wochen. D.h. alle zwei Wochen Ölwechsel, Filterwechsel, usw, das ist ein erheblicher Aufwand an zusätzlichem Material was ich bereit halten muss.

    Deshalb hätte es mich interessiert was in der Betriebsanleitung steht.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Bis jetzt habe ich mich noch nicht genauer damit beschäftigt bzw ist die Bedienungsanleitung recht kurz gehalten.
    Für einen Dauerbetrieb über mehrere Tage ist dieses kleine Ding sicher nicht geeignet - ist von mir auch nicht dafür vorgesehen!
    Wenn ich das Aggregat 1, 2 Stunden am Tag laufen lasse sollte der Kühlschrank ausreichen versorgt bzw der Inhalt ausreichend gekühlt werden, um bei geschlossener Tür (no nah!) die Kälte zu halten.
    Aber da es nur ein 2-Taktmotor ist brauche ich auch keinen Ölwechsel, da das Öl eh im Benzingemisch dabei ist.
    Ich werde demnächst mal einen Probelauf machen, dann weiß ich mehr...

    Ruhig...Passiv...(Yoda)
    Jeder Plan hält nur bis zum ersten Feindkontakt...(H.v.Moltke)
    Es ist im Kriege alles sehr einfach, aber das Einfachste ist schwierig! (C.v.Clausewitz)