Couponing

  • Hi,

    Kann das jemand von euch richtig gut?

    Weil ich bin da grad am versuchen des durchblickens.... Mein "bestes" Ergebnis war statt 210 € bei Billa 74 € gezahlt, aber ich glaub das geht besser. Wäre für Tipps echt dankbar.

    Denke fürs preppern nicht uninteressant wegen massenweise Vorräte anlegen.

    Tascha

    Sry für manche Fehler,... Autokorrekturisch...

  • Bitte, wer oder was ist Couponing? Ich kann es mir irgendwie zusammenreimen, aber wie funktioniert das genau?

    Wegen Rabatten blättere ich Flugblätter durch oder suche mittels der App "wogibtswas". Das funktioniert recht gut.

  • Hi,

    also couponing ist natürlich schon wieder amerikanisch.... wattn sonst...

    also im endeffekt gehts darum möglichst viel gutscheine, möglichst sinnvoll zu kombinieren um die aktionen so gut wie möglich auszunutzen.

    beispiel billa:

    20 % rabattsammler vom vormonat
    25 % rabatt auf zB spülmittel gruppe
    dann noch irgendein gutschein der damit zu tun hat und schon kann man so richtig viel geld sparen....

    ist schwierig, da es in österreich meistens auf haushaltsmengen begrenzt ist einzukaufen.

    spar sowieso den rabatt nur bis 300 € einkauf gewährt usw.

    aber so kann man richtig viel geld sparen.

    lg

    Tascha

  • Wie bitte hast anstelle von 20 nur ca. 80 euro gezahlt, was hast da gekauft?

    Ich schau auch die Werbung kurz durch, allerdings hab ich nicht Zeit um extra wegen 5 Sachen in 6 Geschäfte zu fahren nur weil dort grad mal was billiger ist.
    Wenn ich was im Katalog finde, dann nutz ich auch die Möglichkeit mir das zu holen, ist abe reher die Ausnahme.

  • Mach ich sicher auch nicht.

    Also insgesamt 40 kg Teigwaren weil die in die Aktion gefallen sind.

    Dann Klopapier 10 Pkg., da hatt ich so nen Gutschein und 20 Pkg. Binden und Tampons jeweils, weil da hatt ich - 50% Gutschein. Dann hatte ich Swiffer Produkte und noch Deo....

    Ich fahr generell immer nur in max 2 Geschäfte, da alles andere unrentabel ist. Ich spar nicht 30 € und verfahr sie dann.

    Eben weil es sich nur in großen Mengen meistens rentiert, nutz ich es um die Vorräte gut aufzustocken.

    Aktuell such ich günstig noch dosengemüse oder eben glas... War mir aber noch nicht günstig genug bisher,...

    Lg

    Tascha

  • Ich würde eher zum Dosengemüse raten. Das ist besser stapelbar. Und wenn dir ein Glas runterfällt, dann hast du Scherben und eine Sauerei. Bei der Dose hast maximal eine Delle drin.

  • Zitat von Natascha im Beitrag #5


    Also insgesamt 40 kg Teigwaren weil die in die Aktion gefallen sind.




    Echt? Die 40 kg Teigwaren haben sie dir ohne Probleme gegeben? Ich habe gestern im kleinen Spar um die Ecke geschaut und da hättest mit 40 kg Teigwaren ca. die Hälfte bis 2/3 des Nudelbestandes auf einmal mitgenommen. Gut, ich weiss ja nicht wie gross dein Billa ist.

  • Hi,

    Ging weil ich die gut kenne. Sonst ist's bei 20 kg mit argumentieren Schluss....

    Naja, so ein größerer Billa am Land halt.

    Ich sag's denen aber vorher und die bestellen für mich. Aber das geht nur dort so leicht,....

    Homepagemäßig schau ich oft auf schnapp.at

  • Kennst ne gute Bauweise für ein rotationregal?

    Weil hab da nix wirklich tolles gefunden und wir sind beide eher Denker,... Als Bastler

    Lg

    Tascha

  • Wie soll das Regal aussehen, sollen die einzlenen Ebenen zum drehen sein?

    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Hab da mal in einen anderen Forum gesehen:
    Ein Regal, mit Fächern die von links nach rechts und wieder zurück um ca 5cm Gefälle haben.
    Am Ende des Fachebodens (tiefere Seite) war eine große Öffnung damit die Dose da durch darunter auf den nächsten Fachboden fallen und weiterrollen kann.
    Seitlich waren Stirnwände angebracht.
    Nun legt man auf den obersten Fachboden die Dosen hin und diese beginnen dann zu rollen, bis zur Öffnung, dort fallen die auf das darunterliegende Fach und rollen weiter in die andere Richtung, dorft fallen die dann wieder runter und.... zum Schluß entnimmt man die "aktuelle" Dose aus dem untersten Fach.
    Somit hast Du immer das Prinzip: First in, first out.

    Nachteil:
    Das Regal darf nicht tiefer als die Dosen sein, sonst verkeilen die sich.
    Man kann davor kein zweites Regal stellen sonst kommt man nicht mehr an das hintere Regal - somit Platzverschwendung.

    Vorteil:
    Einfach zu bauen, selbst mit IKEA Regalen, da braucht man nur die Fachböden schräg einhängen:
    http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/S99896387/


    Ein Regal mit drehbaren Fächern ist wohl besser, da man den Platz besser ausnutzen kann.
    Wäre auch eher einfach zu bauen mit dem Felgenbaum als Grundgerüst und da dann anständige Holzplatten drauf:
    http://www.conrad.at/ce/de/product/85727...ef=searchDetail

  • Super, ich habs zwar mit dem Prinzip quer gesehen, aber das is ja noch besser!!!

    Und wiedermal: 1 Bild sagt mehr als 1000 Worte.

    Das originale Regal kostet immerhin zwischen $220.- bis 450.-,
    da lohnt sich der Selbstbau auf jeden Fall.

  • Ich würde mir sowas sicher aus Holz machen, und dazu brauchst du nicht mal viel, die Holzplatten kann man sich im Baumarkt zuschneiden lassen, dann nen Akkuschrauber, ne Stichsäge falls irgendwas nicht passt und schon steht dem bau nichts im Wege.

    Für die Drehbare Variante würde ich nen Sonnenschirmständer verwenden und ihn mit Sand auffüllen, das verlagert den Schwerpunkt nach unten (Sand schwerer als Wasser, Sand kann man auch wieder aus dem Ständer ablassen). Als Stange kann man ein Eisenrohr nehmen wie z.B. für Sattelittenmasten (gibts von 48 mm bis 60 mm Durchmesser), das ist nicht teuer, aber sehr stabil. An das Rohr macht man Ausleger drann, mit Schrauben, auf die Ausleger Möbelrollen aus dem Baumarkt, Holzplatte drauf und schon kann man die drehen. Damit man die rund zuschneiden kann bestimmt man die Mitte, schraubt dort eine Schraube rein, nimmt eine Schnur in der Länge des Radius (halber Durchmesser), macht ein ende an der Schraube in der Mitte und eins an einem Stift fest, und schon kann man die Kreislinie zeichnen.

    Mit ein bisschen geschick und Handwerklichem Können, und das kann jeder lernen (ich hab sogar einem Buchhalter ein bisschen das Handwerken beigebracht) kann man sich die tollsten Sachen machen. ich baue einen Teil meiner Möbel immer selber, so sind sie für meinen Zweck passgenau und auch stabil genug.

    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Zitat von Natascha im Beitrag #8
    Hi,

    Ging weil ich die gut kenne. Sonst ist's bei 20 kg mit argumentieren Schluss....

    Naja, so ein größerer Billa am Land halt.

    Ich sag's denen aber vorher und die bestellen für mich. Aber das geht nur dort so leicht,....

    Homepagemäßig schau ich oft auf schnapp.at


    [Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/smile.gif]

    Cool! Vielen Dank für die Aufklärung. Das ist schon gut wenn man Bekannte hat, die mitbestellen. Eine andere Möglichkeit wäre z.B. bei einem Grosshändler wie Metro und so einzukaufen.

  • Aktuell bei Merkur

    -25% auf Kaffee. Weiß jetzt nicht ob der Jacobs ,onarch zu eduscho gehört, der wäre aktuell um 42% billiger dann noch - 25% also würde sich auszahlen. 10 Pkg. Müssen überall problemlos kaufen gehen.

    Lg


    Wenn Jacobs zu eduscho tschibo gehört gelten die -25% nicht.

    Hilft nur vor Ort schauen,... Gilt bis Mittwoch für Friends

  • Zitat von Natascha im Beitrag #1
    Hi,

    Kann das jemand von euch richtig gut?

    Weil ich bin da grad am versuchen des durchblickens.... Mein "bestes" Ergebnis war statt 210 € bei Billa 74 € gezahlt, aber ich glaub das geht besser. Wäre für Tipps echt dankbar.

    Denke fürs preppern nicht uninteressant wegen massenweise Vorräte anlegen.

    Tascha

    Sry für manche Fehler,... Autokorrekturisch...


    Möchte dieses Thema mal wieder hochholen, da ich es sehr interessant finde. Ich schaue auf TLC sehr gerne die Serie "Couponing Extrem". Die kommt aus den USA und die Leute kaufen dort oft Waren im Wert von 1000 Dollar und bezahlen am Ende nur 4 oder 5 Dollar dafür. Den Rest decken sie mit den Coupons ab, sie sie aus irgendwelchen Zeitungen ausschneiden. Ich finde das immer paradiesisch. Mir ist klar, dass man bei uns nicht so extrem sparen kann, aber hat jemand Tipps, wie und wo man bei uns das maximale herausholen kann? Mengenrabtte, Rabatthefte etc. pp. ...

  • Dieses "amerikanische" Couponing gibt es bei uns nicht. Du bekommst Prozente auf gewisse Artikel oder 1 + 1 gratis Aktionen, aber keine 2 € auf Schokolade oder so. Unter den optimalen Umständen kannst du dir 50 % holen.
    Wie kann man be uns am meisten rausholen? Flyer lesen, Gutscheinhefte sammeln, Memberkarten besitzen und vergleichen vergleichen vergleichen. Wobei man die Zeit und/oder die Spritkosten niemals vergessen darf!

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Couponing ist aber auch in Österreich vermehrt im kommen. Bei uns brauchst du aber meistens irgendwelche Mitgliedskarten um an die Coupons ranzukommen.
    Beispiel DM Drogeriemarkt: dort sammelst du mit jedem Einkauf Punkte, hast du eine gewisse Anzahl erreicht kannst du u.A. ein Gutscheinheft bekommen mit dem du manches gratis oder vergünstigt bekommst.
    Nur: sobald du eine Mitglidskarte hast wird jeder Einkauf erfasst und die Punkte verfallen relativ schnell wieder.
    Die Abgabemenge ist meistens nur ein Stk/ Gutschein/Person.

    Dann gibts da noch die diversen Gutscheinhefterl die mit der Post kommen, allerdings nur wenn man Reklamezustellungen erlaubt. Diese Angebote muß man sehr genau prüfen, die wenigsten lohnen sich wirklich, und selbst wenn wirklich mal was tolles dabei ist ist es oft schon vergriffen wenn man hinkommt. Auch diese Gutscheine gelten meist nur ganz kurz, die Abgabemengen sind auch hier limitiert.

    Es gibt einige Händler die online Gutscheine anbieten, Lidl oder Amazon z.B., die sind manchmal nützlich.

    Es gibt inzwischen Foren die sich mit Couponing befassen, allerdings hätte ich dort auch noch nichts Sensationelles gesehen.


    Mein Fazit: von einzelnen Glückstreffern abgesehen lohnt sich der Aufwand derzeit kaum.

    [team] Wenn wir unsere Waffen zu Pflugscharen verarbeiten, werden wir irgendwann für die pflügen, die das nicht gemacht haben.