Vaseline-Tampons selber herstellen

  • Heute habe ich einen Schwung Tampons in Vaseline getränkt hergestellt.

    Hier mein Rezept:

    Man nehme Vaseline (Bild1) (die echte, die aus Erdöl hergestellt wurde), und mache sie warm (Bild2). Ich erhitze sie dazu auf etwa 80 - 100 Grad im Backrohr, das hält die Kunststoffdose aus.


    Wenn sie flüssig ist (nicht übertreiben, Vaseline ist brennbar und entzündlich) tauche ich die Tampons zu etwa 2/3 bis 3/4 ein (Bild3) und lasse sie etwa 30 Sekunden sich vollsaugen, bis sie gesättigt sind.

    Dann nimmt man sie raus, und lässt sie abkühlen. Wenn sie kalt sind einpacken und fertig. (Bild4)

    Ich kann mache mit einer Dose von 100ml Vaseline so ca 25 - 30 Tampons.


    Hier die Bilder:


    Bild 1

    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    Bild 2

    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    Bild 3

    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    Bild 4

    Quelle: Bin selber Urheber und Rechteinhaber / Exklusiv erstellt für www.austrian-preppers.net


    So und jetzt viel Spaß beim Feuermachen!


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Na deine freundin/frau wird sich aber sehr freuen wenn sie bemerkt, dass du ihre tampos so zweckentfremdet verwendet hast. Spaetestens bei ihrer naechsten menstruation kannst du dich auf was gefasst machen! ;-)

  • Danke CJR, guter Tip mit dem Erwärmen und tränken.

    Ich hab mal die Wattepads (zum Abschminken) vom Hofer genommen und mit Vaseline beim Raumtemp verknetet - geht auch ganz gut ist aber sicher anstrengender als eintauchen und vollsaugen lassen.

    @Burgenländer:
    Wenn CJR gut vorbereitet ist, geht seine Frau einfach in den Keller und holt eine Packung OP ohne Vaseline von den Vorräten.
    Klar gibts ein wenig Mecker, aber sowas halten wir harten "Schwarzenegger - Rambo - Verschnitte" doch locker aus...[Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/grin.gif]

  • A: Ich bin Single

    B: zu den Notvorräten gehören eine gewisse Anzahl Tampons (ca 100 derzeit)


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Also ich nehme immer Wasserbäder zum Erhitzen. Dazu einfach den Vaselinetopf in einen mit Wasser gefüllten Kochtopf geben und den Kochtopf erhitzen. Das ist viel schonender.

    Und stimmt, das mit dem Vaseline erwärmen ist eine sehr gute Idee. Gut gemacht!

  • Das ist die richtige. Petrolatum ist die Bezeichnung für die Kohlenwasserstoffe aus denen die Vaseline besteht, und das steht auch auf meiner drauf.

    Aber du kannst ja zur Vorsicht mal einen Tampon herstellen und dann testen wie es brennt.



    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Ich denke schon, ich habe einfach Standartgrösse verwendet.


    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Die Tampons sollten aus Baumwolle sein ohne die Silk-Touch Funktion....

  • Ich verwende gar keine Tampons sondern Verbandwatte aus 100%Baumwolle. Auf keinen Fall Mischprodukte verwenden, das glost nur und brennt nicht richtig. Ist zumindest meine Erfahrung.

    Ruhig...Passiv...(Yoda)
    Jeder Plan hält nur bis zum ersten Feindkontakt...(H.v.Moltke)
    Es ist im Kriege alles sehr einfach, aber das Einfachste ist schwierig! (C.v.Clausewitz)

  • Wie lang taucht ihr den "in der Regel" die Tampons in die flüssige Vaseline?
    Also richtig vollsaugenlassen oder nur kurz?

  • Also du sollst die Tampos nicht ertränken! Sie sollen aber angesaugt sein. Eine genaue Zeit kann dir keiner sagen, da die Dinger unterschiedlich groß sind, Hansi nimmt die XXL Super-Saugstark und Pauli die Normalen! Zudem tropft beim Abkühlen wieder eine geringe Menge ab.
    Als Tipp: Probiers aus! Welche Menge / Zeit für die am Besten ist. Unterschiedliche Mengen an Vaseline verändern die Entflammbarkeit.

    Bei den Tampos kaufe ich meist die OB um 3,49 ( Normal ) Die sind groß genug, aus BW und ohne Beschichtung / Silk.

    Billiger sind die Wattepacks; ist eine Packung aus einem Stück Watte, die du dir "abreißen" kannst und so groß/klein formst wie du sie brauchst. Kosteten bei "dm" um die 3 Euro sind aber wesentlich ergibiger als die OB.
    Zudem hat der einer oder andere Mann vl ein Problem mit dem Kauf von OB ;)

  • Habs mir jetzt etwas durchgelesen aber ich komm einfach nicht drauf für was das gut sein soll?

    Würde es auch gerne versuchen aber ich weis nicht für was es endgültig sein sollte?

    Danke schonmal [Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/grin.gif]

  • Heya,

    als Anzündhilfe, man kann um ein (vergleichsweise) teures Geld Feuerwatte kaufen, oder eben selbst basteln.
    Ich habe 2 wasserdichte Boxen mit aus normaler Watte gebastelten vollgemacht, auch schon mehrfach getestet- funktioniert gut.
    Vaseline auf Erdölbasis und ein Packerl Baumwollwatte kosten um die 5 Euronen.

    LG,
    Ragnar

  • @PrepperLady : Hier geht es um Zunder für ein Feuer.
    Du bist im Wald unterwegs und möchtest ein Feuer machen. Mit Feuerzeug und oder Streichhölzern geht es meistens einfacher als mit einem Feuerstahl, aber trotzdem brauchst du trockenes Holz und irgendwas das sehr leicht brennt -> Zunder.
    Was brennt am besten? Benzin, Petroleum, o.ä. Das wird aber kaum wer mithaben da es relativ gefährlich und auch giftig ist.
    Alternative: Papier, Watte, ... Nur das brennt sehr schnell und man braucht dadurch viel davon um schön zu zündeln.
    Daher: Watte (Tampon) mit Vaseline ... Ist leicht entzündlich und brennt wie eine Kerze.
    Warum Vaseline? Es ist eine Fettcreme die auf Petrolatum basiert, daher schön brennbar. Als Alternative kann man auch Wachs (wie bei einer Kerze) verwenden, nur Wachs wird schnell trocken und "steif" während die Creme immer "schmierig" bleibt.
    Mit einem Fingernagelgrößen Stück das man schön aufbauscht kann man bei fast jedem Wetter und mit vielem an Brennholz ein Lagerfeuer machen.

    Du kannst es selber ausprobieren, auch zu Hause.
    1) Geh in den Wald oder einen Park und suche dir Brennholz. Ich rede jetzt nicht von dicken Prügeln sondern von dünnen Ästen und Zunder. Wir wollen ja "nur" ein Feuer machen und nicht die Wohnung heizen.
    2) In der Küche, am Herd, in einer alten Pfanne (oder alten Topf) richtest das Feuer her. Oder im Kamin/Feuerstelle/Griller - je nach dem was du hast :-)
    3) Und dann zünde es mit einem Streichholz an. Kein Papier verwenden!!!
    4) Und jetzt nimm irgendwas aus Watte, mit Vaseline eingeschmiert, lege das drunter und zünde das an.

    Du wirst den Unterschied sofort merken.

    Beispiele:
    Nur ein Tampon ohne Vaseline (ca. 15 s): https://www.youtube.com/watch?v=2SPikleMhvY
    Wattebällchen mit Vaseline (ca. 6 min): https://www.youtube.com/watch?v=7fOViFjnryo

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Vor allem...mit Vaseline brennt es auch beständiger und länger.
    Das heißt die Chance ein Feuer zu machen vergrößert sich immens.

    Man muß aber nicht teure Tampons kaufen,
    ich hab da so billige, mit denen ists auch superfein.

    Alternativ finde ich Abschminkpads super.
    Die lassen sich auch schön auffasern und haben eine handliche Größe.

    Und das tolle dabei ist...Mädels haben sowas eh zu Hause!
    Also...einfach, wenn man nicht selbst das Mädel ist, die Dame des Hauses fragen...
    :-)

    Ciao,
    Occam