Hühner

  • Abends ein paar aufgewärmte grosse Steine im Hühnerstall legen, eventuell eine Wärmelampe einschalten, wenn es wirklich kalt werden würde (Minusgrade) und einfach machen lassen. Dann hast du dein Ding gemacht. Mehr kannst du nicht machen. Alles Andere was Folgen wird, ist natürliche Auslese.

  • Na dann... Viel Glück der werdenden Mutter 😁

    Lass uns wissen, ob Tschakeline ihre Küken gut durch den Herbst gebracht hat. Schön, dass du ihr dabei helfen wirst, die wird wohl steinalt, so wie du sie magst 😁😁😁

  • Na dann... Viel Glück der werdenden Mutter 😁

    Lass uns wissen, ob Tschakeline ihre Küken gut durch den Herbst gebracht hat. Schön, dass du ihr dabei helfen wirst, die wird wohl steinalt, so wie du sie magst 😁😁😁

    Ich hab immer Nutztiere gehalten. Aber sie sollen's möglichst gut haben. 😉

    Tschakeline und ihre Schwester Tschantall, sowie mein etwas trottelige Hahn namens Kevin und alle anderen dürfen in der Regel so alt werden, bis sie tod von der Stange fallen.

    Aber der Nachwuchs wird dennoch teilweise in den Topf springen müssen.

  • Vor einigen Jahren hat meine Schwester 4 Tauben im Garten in einer selbstgebauten Voliere gehalten. Irgendwie ist es einem Marder in der Nacht gelungen einzudringen und den Vögeln die Haxen abzubeißen. Alle waren am nächsten Tag tot.

    Wie macht ihr die Außengehege für die Hühner mardersicher? Ich habe überlegt, auch den Boden mit Kaninchengitter auszulegen, das hindert die Hühner aber am gemütlichen Scharren...

    Graben sich Marder unter dem Zaun durch?

  • Unsere Hühner laufen außen frei herum. Der sogenannte Winterauslauf (ca. 16 m2), der im alten Heustadl untergebracht ist, wurde mit "Hasengitter" Mardersicher gemacht.

    Der Boden allerdings ist ungesichert.

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her