Solar-USB-Ladegerät - Produkttester gesucht

  • Nein, orange ist ätzend!
    Ich bin ja ein Prepper und nicht das Obi- Eichhörnchen... [Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/grin.gif]

    Aber jetzt im Ernst:
    Die Leistungsdaten lesen sich gut.
    Ich würde mir wirklich einen oliv färbigen Ramen wünschen, eventuell das Ganze doch irgendwie faltbar.

    Da ich leider den ganzen lieben Tag unter der "Neonsonne" arbeite, kann ich mich nicht als Tester anmelden.

  • @Austrianer

    Das ist einer der Gründe warum ich mich nicht zum Test gemeldet habe. Ich würde gerne das Ding testen, auf Baustellen beim Wandern usw. Aber dafür Zahl ich nicht diesen Preis und mache die Arbeit. Immerhin reden wir davon das der Tester der auch die Werbung macht fast 130 Euro zahlt. Allerdings garantiert das auch das tatsächlich reele Resultate rauskommen wiel niemand mit einem kostenlosen Gerät moralisch zu ner guten Bewertung gezwungen wird.


    All good medicine

    Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • @Capt J Reynolds
    Du warst ja diesmal leider nicht dabei aber Basmyr (wäre freizuschalten) hatte einige sehr gute Lösungen von Goal Zero mit und hergezeigt (da war ich noch irgendwie nüchtern)

    LG Wolfgang

  • Uns geht es mit dem Test tatsächlich mehr um die Werbung als den Test - der Prototyp des Ladegeräts ist ein ganzes Jahr von einigen Testern auf der ganzen Welt genutzt worden und daher ausgereift.
    Das primäre Problem ist, dass sich Kunden nur ungern für ein Produkt ohne Empfehlungen oder Erfahrungsberichte entscheiden, daher diese Aktion. Ziel ist es also nicht, durch einen Test ein Produkt an Schnäppchenfüchse zu verschenken, die dann einen unmotivierten oder unehrlichen Bericht schreiben, sondern interessierte Nutzer zu einer ehrlichen Bewertung des Produktes anzuregen.

    Eine Version mit olivgrünem Rahmen ist übrigens in Planung!

  • Zu dem verlinkten Solarpaneel von Amazon: dieses ist zusammengefaltet 216mm x 280mm groß - unser EnergyFlyer hat 274mm x 274mm, ist also nur 6cm breiter und kann damit mobil ebenfalls eingesetzt werden. Außerdem ist davon auszugehen, dass die verbauten SunPower-Solarzellen ihre Leistung auch tatsächlich bringen und bei schwachen Lichtverhältnissen deutlich besser arbeiten. Der verbaute MPPT-Laderegler (alle anderen Marktteilnehmer arbeiten mit PWM-Regelung) nutzt die Zellen bei wechselnden Lichtverhältnissen zudem um bis zu 30% besser aus.