• Gestern (Samstag) hab ich das Experiment begonnen. Karotten gewaschen, geputzt und in Scheibchen geschnitten, dazwischen Knoblauch und Senfkörner (Ich steh auf die Dinger....).

    Das ganze in ein 0.5 l Weckglas,
    Salzlake 2% drauf und jegliche Luft entfernen. ich hab einen kleinen Weck-Deckel als "Stein" reingelegt und dann Gummidichtung und Deckel drauf und 3 Klammern.

    Das zweite Foto hab ich heut Morgen gemacht, die kleinen Bläschen waren gestern noch nicht da. Ich nehm an, dass die Vergärung schon losging.

    Ich hab leider nicht mehr Fotos gemacht, es war spät und ich vergaß...

    In ca. 2 Wochen gibts ein Update. Wenns nix wird vielleicht auch früher.

    Gruß aus dem MV

  • One week in - Ein kurzes Update:

    Das Gemüse blubbert vor sich hin und scheint wohlauf. Die Schüssel unterzustellen war gut, ein bisschen g'saftelt hat das ganze.

    Das Wasser ist etwas trübe, aber das ist normal.

    Möglicherweise ist die Temperatur un der Speis nicht ideal, aber dort ist der einzig finstere Platz...

    In einer Woche wird getestet!

  • Ende Woche zwei:

    Heute wurde getestet. Es riecht etwas nach Senf, hab ja Senfsamen reingetan. Den Knoblauch riecht man interessanterweise kaum...

    Geschmacklich finde ich es sehr ausgewogen, nicht zu sauer und nicht zu salzig, das Gemüse ist noch sehr knackig.

    Ich hab die Hälfte vernascht, die andere Hälfte ist in einer Woche dran (vorausgesetzt ich kann widerstehen!).

    Ich werd sicher weiter experimentieren, als nächstes wird das 5 Liter Krautfass mi Karotten gefüllt, ausserdem werd ich noch anderes Gemüse probieren.

    Ich halt euch am Laufenden.