PrepperMythos - Regenwasser kann man unbedenklich trinken

  • PreppBusters im Einsatz - Folgernder Mythos geht immer wieder durch die Medien usw.

    Zitat
    Regenwasser kann ohne Bedenken getrunken werden.



    Das stimmt so nicht ganz, es gibt eine Punkte die zu beachten sind:

    • Das Gefäß oder das Werkzeug das zum auffangen benutzt wird muss sauber und unbelastet sein
    • Wenn es starke Luftverschmutzung oder andere Belastungen der Luft gibt, wäscht das Regenwasser diese aus der Luft und ist damit belastet (Radioaktiver Staub, Russ, Abgase, Feinstaub, chemische Stoffe, usw)
    • Regenwasser das über Oberflächen läuft kann von diesen Bakterien und Schmutz aufnehmen, z.B. von Vogelkot der auf einem Dach liegt, chemischen Stoffen die auf Oberflächen aufgebracht sind (Oberflächenversiegelungen, Asbest, usw)


    Deshalb ist es notwendig auch Regenwasser zu filtern oder anderweitig aufzubereiten, außer man kann eine kontaminierung ausschließen.





    PreppBuster-Urteil:"PreppPlausible / Plausibel"

    Im Prinzip ist es möglich Regenwasser direkt zu trinken, aber es ist je nach gebiet (Industrie, Schadstoffe in der Luft, Verseuchung, usw) nicht zu empfehlen Regenwasser ohne weitere Behandlung zu trinken.




    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Hi leute. Ich hab zum Thema Regenwasser trinken mal was gelesen. Man kann es eigentlich trinken ja. Jedoch sollte man das aufgefangene Regenwasser. Wie schon erwähnt direkt aus der Luft mit einem sauberen Eimer auffangen und anschließend abkochen und Schwebstoffe herausgefiltert werden. Jedoch bei einem biologischem oder chemischen sowie atomarem Fallout würde ich davon abraten.

  • Von Gestern auf Heute sammelte ich das vom Gewitter auf mein Tarp fallende Regenwasser im Regenverhüteli meines Rucksacks... frisch war es herrlich, aber morgens eig schon des Nachts schmeckte es bereits so wie Das Imprägnierzeug riecht beim einsprühen... Und des Morgens waren bereits erste Käfer und Raupen ertrunken...

    Ich werd in Zukunft Regenwasser, sollange nicht frisch, abkochen!!


    PS.: Bezüglich Regenwassser sei steriel und Sterielwasser ungesund... Weiß nimma wo ich das gelesen habe, vl sogar hier im Forum, aber in Latein Amerika wird angeblich Sterilwasser im Supermarkt als Trinkwasser feilgeboten... obs stimmt - keine ahnung vl weiß jemand mehr darüber!

    Be original, be you, but respect the others

  • Destiliertes Wasser kann unbedenklich getrunken werden. Jedoch wenn man über einen längeren Zeitraum sich dazu noch einseitig ernährt können schneller Mangelerscheinungen auftreten.

  • Ich hab mal gelesen wenn du Regenwasser in einem Eimer oder in einer Tonne auffängst sollte sie 2-3 Tage so stehen das sich die "Bakterien" (weiss gerade nicht ob Bakterien oder Schadstoffe drin stand ) Absetzen können, ich hab es noch nicht getestet, bevorzuge es zu Filtern und Abzukochen wenn ich aus der Natur meinen Durst stillen will. :P

    Das Thema Wasser ist sehr interesant da man doch oft hört das, dass Leitungswasser auch viele Schadstoffe von Medikamenten oder Hormonen drin haben kann. Gibts hier zufällig schon ein Thema über die Wasser gewinnung aus der Natur für den heimgebrauch?

  • Also Regenwasser zu trinken, würde ich persönlich nicht wagen.
    Denn Regenwasser enthält oft viele Bakterien. Da ist Magen-Darm Infekt vorprogrammiert.
    Abkochten geht, aber auch das sollte man nicht zu regelmäßig trinken.
    Daher ist auch in der EU Regenwasser nicht als Trinkwasser zugelassen.

    In der Nähe von Vulkanen ist z.B sehr viel Schwefel in der Luft.

  • Wir haben bei uns vor vielen Jahren eine Zisterne mit 6,6 m3 Volumen installiert. Vor die Zisterne wurde ein automatischer Vorfilter geschaltet (siehe hier https://www.3ptechnik.de/70-0-Volumenfil...laengerung.html). In der Zisterne ist sowohl ein beruhigter Zulauf als auch ein schwimmender Ansaugschlauch eingebaut.

    Mit dieser Konfiguration kommt glasklares Wasser aus der Zisterne, welches wir ohne zu zögern trinken würden. Einzig der Geschmack ist nicht so frisch wie bei Leitungswasser.

    [[File:image.jpeg|none|auto]]

    [[File:image_2.jpeg|none|auto]]

  • Vorschlag/Anregung: Die PVC Rohre gegen die grauen tauschen, das sind glaub ich PPE Rohre, somit "Lebensmittelecht". Das PVC gast nämlich aus/geht ins Wasser über. Ist sicher vernachlässigbar, aber wenn man die Möglichkeit hat: auf Nummer Sicher gehen.
    Ich bin auf das drauf gekommen, als ich 90° Bögen auf meine Wohnraumlüftungsverteiler gesteckt hab. Zitat Installateur:"De nimmst nomoi owa und steckst de grauen eine...".